logo OIŽP

Občanská iniciativa pro ochranu životního prostředí o.s.

stav temelina 1.blok Prvni blok JE Temelin na plnem vykonu stav temelina 2.blok Druhy blok JE Temelin na plnem vykonu


Chytrá energie

Energiewirtschaft

Tihange-Belgie

Die Gefahr, dass in Belgien in den nächsten Jahren die Lichter ausgehen, sei jetzt weitgehend gebannt, sagte Ministerpräsident Alexander De Croo in einem Radiointerview am Dienstagmorgen. Am Abend zuvor hatte seine Regierung einen entscheidenden Schritt zum befristeten Ausstieg aus dem Atomausstieg gemacht: Es gibt nun eine Rahmenvereinbarung mit dem französischen Energiekonzern Engie, die zwei Kernkraftwerke Doel 4 und Tihange 3 bis zum Jahr 2035 laufen zu lassen – zehn Jahre länger als ursprünglich geplant. Schon im März vergangenen Jahres hatte sich [...]

Pavel 13.01. 2023 [...]
Endlager-Deutschland

„Nur mit der Anerkennung als UNESCO-Biosphärenreservat haben wir einen Trumpf gegen ein atomares Endlager im Bayerischen Wald in der Hand.“ Davon ist der Grafenauer Bundestagsabgeordnete Muhanad Al-Halak überzeugt, Mitglied im Ausschuss für Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz in Berlin. Er will laut einer Pressemitteilung im Kreistag beantragen, für den Landkreis Freyung-Grafenau ein entsprechendes Verfahren auf den Weg zu bringen. Dabei setzt er auf eine partei- und fraktionsübergreifende Unterstützung der Kreisräte und der Bürgermeister vor Ort. „Wir haben alles, was [...]

Pavel 9.12. 2022 [...]
Fessenheim-Francie

In Frankreich stehen 56 Kernkraftwerke, doch rund die Hälfte der Anlagen sind derzeit wegen Wartungen und Reparaturen außer Betrieb. Für den Winter rechnet der nationale Stromnetzbetreiber RTE nun mit Engpässen. Damit dies nicht eintreten soll, hat Paris einen Energie-Tausch mit Deutschland vereinbart. Frankreichs Stromnetzbetreiber RTE sieht eine gesteigerte Gefahr von Versorgungsengpässen im bevorstehenden Winter, weil sich die Wartung etlicher Atomkraftwerke in die Länge zieht. Die Menge an verfügbarem Atomstrom werde ab Mitte Dezember bis Mitte Februar deutlich unter der Prognose [...]

Pavel 22.11. 2022 [...]
Endlager-Deutschland

Bis zum Jahr 2031 wollte Deutschland einen Standort finden, um seine hochradioaktiven Abfälle einzulagern. Laut Umweltministerium ist der Termin wegen hoher Sicherheitsanforderungen nicht einzuhalten. Quelle: Zeit.de Die Suche nach einem Endlager für den deutschen Atommüll wird sich nach Angaben des Bundesumweltministeriums über das angestrebte Jahr 2031 hinaus verzögern. Wie das Ministerium am Donnerstag auf Anfrage der Nachrichtenagentur dpa erklärte, kann das Verfahren „unter Berücksichtigung der hohen Anforderungen an die Auswahl des Standortes mit der bestmöglichen Sicherheit nicht bis zum Jahr [...]

Pavel 11.11. 2022 [...]
radioaktivni znak

Noch immer können Wildpilze in Bayern radioaktiv belastet sein – 36 Jahre nach der Reaktorkatastrophe von Tschernobyl. Vor allem Pilze aus Südbayern seien betroffen, insbesondere der beliebte Maronenröhrling sei problematisch, teilten Bund Naturschutz und das Umweltinstitut München am Freitag mit. Beide Organisationen haben Pilze auf Strahlenbelastung untersucht und warnen nun davor, allzu häufig Gerichte aus selbst gesammelten Wildpilzen zu verzehren. Besonders Schwangere und Kinder sollten besonders vorsichtig sein. Hauke Doerk vom Umweltinstitut sagte: “In Wäldern nimmt die radioaktive Kontamination aus [...]

Pavel 1.11. 2022 [...]
westinghouse_4

Die amerikanische Firma Westinghouse erhält den Auftrag für den Bau des ersten Atomkraftwerks in Polen. Das gab der polnische Ministerpräsiden Mateusz Morawiecki in der Nacht zum Samstag bekannt. Nach Angaben der Nachrichtenagentur PAP hatten sich auch Firmen aus Frankreich und Südkorea um den Auftrag beworben. Von PAP und polnischen TV-Sendern zitierte Politiker sowohl aus dem Regierungs- als auch Oppositionslager Polens lobten die Entscheidung am Samstag als “gute Wahl” und “politisch richtige Entscheidung”. Wie der TV-Nachrichtensender TVN24 berichtete, muss die Regierung [...]

Pavel 1.11. 2022 [...]
Emsland-Nemecko

Paris Die Atomkraft gehört in Frankreich zum nationalen Selbstverständnis, reihenweise zur Wartung abgeschaltete Meiler bescheren dem Land just vor dem Krisenwinter nun aber ein handfestes Versorgungsproblem. Während es für die Bevölkerung Sparsamkeitsappelle kombiniert mit dem Hinweis gibt, dass kein Blackout drohe, macht die Regierung Druck auf den mehrheitlich staatlichen Stromkonzern EdF, die AKW gefälligst schnell wieder ans Netz zu bringen. Paris sucht außerdem den Schulterschluss mit Berlin, um Engpässe bei Strom und Gas gemeinsam zu meistern. An der Grenze zum [...]

Pavel 23.09. 2022 [...]
Isar-Nemecko

Quelle.oenergetice.cz Das Atomkraftwerk Isar 2, das Ende dieses Jahres in die Reserve überführt werden soll, muss vor der Betriebsverlängerung eine dringende Instandhaltung wegen einer inneren Undichtheit durchmachen, wie das deutsche Bundesumweltministerium bereichtete. Gemäß des Ministeriums, das auch für die Atomsicherheit mitverantwortlich ist, hat diese Tatsache keinen Einfluss auf die Sicherheit des Atomkraftwerkes. Die Energiegesellschaft Preussen Elektra, die Tochterfirma der Energiegesellschaft E.ON und der Betreiber des Atomkraftwerkes Isar 2, informierte in der vergangenen Woche das Bundesumweltministerium im Rahmen der technischen Verhandlungen [...]

Pavel 21.09. 2022 [...]
jihoukrajinska_npp

Eine Rakete hat das Südukrainische Atomkraftwerk erwischt 20.9.2022        Pravo        Seite 3        bbc,ctk Ein weiteres ukrainische Atomkraftwerk stand gestern unter Beschuss. Zwanzig Minuten nach Mitternacht hat die russische Armee die Raketen auf die Industriezone des Südukrainischen Atomkraftwerkes in der Mykolajiv – Region abgeschossen, wie gestern die ukrainische Staatsgesellschaft Energodar informierte. Zur Detonation kam es nur 300 Meter von den Reaktoren. Die Druckwelle hat im AKW – Gelände mehr als 100 Fenster zerbrochen, es kam zur Abschaltung von drei Hochspannungsleitungen. Außer Betrieb [...]

Pavel 20.09. 2022 [...]
Isar-Nemecko

Der grüne Wirtschaftsminister zieht Konsequenzen aus dem Stresstest. Damit bleibt er jedoch hinter den Forderungen des Koalitionspartners FDP zurück Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne) will zwei von drei noch laufenden Kernkraftwerken in Deutschland für den Notfall bereithalten. Damit würden sie über die geplante Abschaltung zum Jahresende hinaus in Betrieb bleiben.Die Atomkraftwerke Isar 2 und Neckarwestheim 2 würden „in eine Reserve überführt“, sagte Habeck bei der Präsentation der Ergebnisse des zweiten sogenannten Stresstests. Sie würden genutzt, „wenn die Situation es gebietet“, so [...]

Pavel 16.09. 2022 [...]
energetika

EU entscheidet, ob A

Die Entscheidung der EU-Kommission zur Taxonomie-Verordnung rückt näher und so ...

radiace_symbol

Klimaministerin ver

Leonore Gewessler sagt, die Atomlobby sei bemüht, “die Atomkraft als ...

cernobyl_pod_sarkofagem

Tschernobyl: Ungeeig

Vor 35 Jahren kam es in Tschernobyl zur Atomkatastrophe. Obwohl ...

Rueckbau KKW Lubmin

Atommoratorium in De

Die Energieversorger bekommen eine späte Entschädigung für eine Hauruckaktion der ...

Dukovany2

Kaineder: „Atomkra

OÖ. Umwelt-Landesrat Stefan Kaineder erteilte der Aussage, Atomkraft sei eine ...

Endlager-Deutschland

Bayern: Sorge um End

Bei der Suche nach einem Endlager für Atommuell im ...

4_Vedeni_VVN

Neue Strombrücke zw

Im Aachener Rathaus ist am Montag symbolisch die erste grenzüberschreitende ...

kontejner_skoda

Deutschland: 200-Lit

Hannover- Im Atommüll-Zwischenlager Leese im Landkreis Nienburg ist ein 200-Liter-Fass ...

sudy

Deutschland: 90 Gebi

90 Gebiete in Deutschland haben nach Auffassung der Bundesgesellschaft ...

jaderne bloky+znak

Emirate nehmen erste

Als erster Staat im arabischen Raum haben die Vereinigten Arabischen ...

nuclear.power_.plant_.dukovany

Österreich: Breite

Die niederösterreichische Landesregierung kritisiert die Entscheidung der tschechischen Regierung bezüglich ...

fukushima

Japans Bischöfe ver

​Das Buch "Abschaffung der Atomkraft: Ein Appell der katholischen Kirche ...

uhlí

Deutschland beschlie

Deutschland wird nach der Atomenergie nun auch aus der Kohlestromgewinnung ...

Evropská komise

Kritik an EU-Kommiss

Die EU-Kommission wurde von den Mitgliedsstaaten beauftragt, die Nachhaltigkeit von ...

Fessenheim-Francie

Frankreich bleibt da

Frankreich produziert weiter 70 Prozent seines Stroms in Atommeilern. Damit ...

Endlager-Deutschland

Luxemburg gegen belg

Die luxemburgische Regierung lehnt belgische Pläne für ein Atommüll-Endlager unweit ...

Temelin_sever5

OÖ fordert UVP für

Das Land OÖ will die von Tschechien geplante Laufzeitverlängerung der ...

chernobyl_pozar_3

Horror ohne Ende: ra

Schlechte Nachrichten aus der Ukraine. Die Ukraine berichtete am Sonntag ...

Fessenheimmm

Frankreich: Atomkraf

Nach jahrelangen Protesten geht das dienstälteste französische Atomkraftwerk vom Netz. ...

ekologie

Deutschlands macht s

Die Internationale Energieagentur lobt den deutschen Klimaschutz. Doch sie fragt ...

demonstrace-traktory

Atomkraftgegner woll

Atomkraftgegner rufen auch in Niedersachsen zum Protest gegen Castortransporte auf. ...

Uloziste

Bohrungen am deutsch

Remlingen - Am Atommülllager Asse bei Wolfenbüttel haben am ...

JE-Evropa

Frankreichs Atomkraf

Der französische Energiegigant EDF untersucht mögliche Fehler bei bestimmten Bauteilen ...

OZE

Bedeutung der Atomkr

Kernkraft wird öfter zur Alternative für den Klimaschutz erklärt. Doch ...

ekologie

Deutschland: Erneuer

Der Anteil der Erneuerbaren an der einspeisten Menge hat im ...

fukushima

Japan erwägt, das r

Acht Jahre nach der Reaktorkatastrophe in Fukushima erwägt der ...

Atomkraftwerke-Japan

Japans Umweltministe

Der neue japanische Umweltminister Shinjiro Koizumi will eine Abkehr seines ...

Dukovany

Alte Atommeiler um

Nachdem der Europäische Gerichtshof (EuGH) die Laufzeitverlängerung für zwei belgische ...

Anschober

Anschober: Gegen unb

Eine „gefährliche Drohung“ der Betreiber des tschechischen Atomkraftwekes Temelín beklagt ...

mapa-ulozist

Geld für Endlagerun

Tschechische Regierung will Gemeinden mit Zahlungen umstimmen / In Niederösterreich ...

    Tel., Fax: +420 386 350 507
    E-mail: oizp@oizp.cz
    RSS 2.0
    BIU - Bürgerinitiative Umweltschutz
    OIŽP - Občanská iniciativa pro ochranu životního prostředí o.s.
    Nová 12
    370 01 České Budějovice, CZ