logo OIŽP

Občanská iniciativa pro ochranu životního prostředí o.s.

stav temelina 1.blok stav temelina 2.blok


Chytrá energie

Newsletter-Artikel

Svycarsko-JE Dungenes

Zürich – 64 Prozent der Schweizer sprechen sich für eine Abschaffung der Atomkraft aus. Dies ergab eine repräsentative Umfrage des Online-Vergleichsdienstes moneyland.ch. In dessen Auftrag hat das Marktforschungsinstitut Ipsos 1.500 Personen in der Deutsch- und Westschweiz zur Abschaffung verschiedener Dienstleistungen und Pflichten befragt. Die Ablehnung der Atomkraft war in der Westschweiz mit 70 Prozent höher als in der Deutschschweiz, wo sich 62% der Befragten fúr die Ablehnung der Atomkraft ausgesprochen haben . Quelle: energate-messenger.ch

Pavel 27.06. 2019 [...]
Dukovany

Nach der Wartung des tschechischen Atomreaktors Dukovany-2 rund eine Autostunde nördlich von Wien hat es beim Wiederhochfahren eine Panne gegeben. Der Vorgang musste abgebrochen werden. Nach der Wartung des tschechischen Atomreaktors Dukovany-2 hat es beim Wiederhochfahren eine Panne gegeben. Der Vorgang musste abgebrochen werden. Grund sei ein möglicher Defekt an einem der Dampfgeneratoren, teilte die Betreibergesellschaft CEZ mit. Die schrittweise Erhöhung der Leistung beim Wiederanlaufen sei gestoppt worden. Während der fünfwöchigen Wartungspause war ein Fünftel der Brennelemente ausgewechselt und ein [...]

Pavel 27.06. 2019 [...]
JE-Evropa

Der Neustart des belgischen Atommeilers Tihange 2 nahe der deutschen Grenze ist erneut verschoben worden. Die Inbetriebnahme soll nun erst nächste Woche Sonntag erfolgen, wie eine Sprecherin des Betreibers Engie am Mittwoch der Deutschen Presse-Agentur bestätigte. Die nationale Atomaufsicht Fanc hatte für den Start bereits vor rund zwei Wochen grünes Licht gegeben. Nach früheren Engie-Angaben sollte der Reaktor bereits am Sonntag hochfahren, dies wurde dann jedoch mehrmals verschoben. Als Grund nannte die Sprecherin weitere Tests, die am Reaktor durchgeführt werden müssten. [...]

Pavel 27.06. 2019 [...]
Phillipsburg

Nach einem Schaden am Notstromaggregat ist Block 2 des Atomkraftwerks Philippsburg abgeschaltet worden. EnBW will den Vorfall nun untersuchen. Philippsburg – Nach einem Schaden an einem Notstromaggregat ist am Mittwoch Block 2 des Kernkraftwerks Philippsburg im Kreis Karlsruhe abgeschaltet worden. Eine Undichtigkeit sei aufgetreten, die genau untersucht werden müsse, teilte der Energieversorger EnBW weiter mit. Erst wenn die Ursache geklärt sei, könne der Meiler wieder hochgefahren werden. Die undichte Stelle war den Angaben zufolge am internen Kühlkreislauf des Dieselmotors, der [...]

Pavel 18.06. 2019 [...]
Brokdorf

Das Atomkraftwerk Brokdorf ist vom Netz, allerdings nur für vier Wochen. So lange dauert die Jahresrevision und der Brennelementewechsel. Damit die 60 neuen Brennelemente in den Reaktordruckbehälter eingesetzt werden können, muss dieser geöffnet werden. Außerdem werden Prüfungen, Instandhaltungsarbeiten und Maßnahmen zum Erhalt und zur Erhöhung der Sicherheit vorgenommen, teilte das Energieministerium mit. Es ist für die Atomaufsicht zuständig. Die Techniker bei der Jahresrevision überprüfen in den vier Wochen unter anderem Ventile, Rohrleitungen, Messinstrumente und den Generator. Wenn es notwendig ist, [...]

Pavel 18.06. 2019 [...]
KKW BEZNAU, KKB, ATOMKRAFTWERK BEZNAU, REAKTOR, ATOMSTROM, ATOMKRAFT, ATOMKRAFTWERK, KERNKRAFT, KERNKRAFTWERK, KKW, AKW, ATOMENERGIE, REAKTORBLOCK 1, REAKTORGEBAEUDE 1, BEZNAU 1,

ATOMENERGIE ⋅ Das Atomkraftwerk Beznau I in Döttingen AG darf nach der Jahresrevision wieder ans Netz. Dies hat das Eidgenössische Nuklearsicherheitsinspektorat (Ensi) entschieden. Die Arbeiten seien vorschriftsgemäss und korrekt ausgeführt wurden. Das Kraftwerk erhielt nach der Schlussinspektion am Sonntag nach der fünfwöchigen Revision die Freigabe zum Wiederanfahren, wie das Ensi auf seiner Webseite mitteilte. Der Energiekonzern Axpo könne seine Anlage wieder in Betrieb nehmen. Der Block 1 in Beznau war am 3. Mai für die Jahresrevision vom Netz gegangen. Die [...]

Pavel 18.06. 2019 [...]
Uloziste

EU-Abgeordneter Mandl tritt mit der Bezirks-ÖVP gegen Endlager bei der Staatsgrenze und die Energieform an sich auf. EU-Abgeordneter Lukas Mandl (ÖVP) tourte in der Vorwoche durchs Waldviertel, um vor der EU-Wahl am 26. Mai die Wählerschaft zu mobilisieren. Er brachte flankiert von Bürgermeistern im Schüttkasten sein „Nein zum Atommüllendlager“ an der Grenze zum Ausdruck. „Wir sind als Region unmittelbar betroffen“, führt Landtagsabgeordnete Jürgen Maier plastisch vor Augen, wie weit mögliche Standorte entfernt sind. Das Endlager Čihadlo bei Lodhéřov nördlich von [...]

Pavel 28.05. 2019 [...]
Uloziste

Die Grünen-Atomexpertin Sylvia Kotting-Uhl sieht Deutschland bei der Suche nach einem Endlager für hoch radioaktiven Müll noch am Anfang. “Wir sind sozusagen bei Schritt eins von Phase eins in einem vergleichenden Suchprozess, der sich über etliche Jahre erstrecken wird”, sagte sie am Montag im Deutschlandfunk. “Im Moment ist die Bundesgesellschaft für Endlagerung dabei, die Daten zusammenzutragen, die es über den Untergrund in Deutschland gibt.” Das sei nicht einfach, “denn entsprechend dem Gesetz müssen diese ganzen Daten auch proaktiv transparent gemacht [...]

Pavel 30.04. 2019 [...]
Uloziste

Die tschechische Regierung ist nach wie vor auf der Suche nach möglichen Standorten für Atommüll-Endlager. Dass dabei auch Orte in Betracht gezogen werden, die nur wenige Kilometer von der heimischen Grenze entfernt sind, ruft auch beim niederösterreichischen Europa-Abgeordneten Lukas Mandl und beim Landtagsabgeordneten Gerhard Schödinger Widerstand hervor. „Gerade bei einem Standort in unmittelbarer Grenznähe wären die potenzielle gesundheitliche Gefährdung der dortigen Bevölkerung sowie der nachhaltige gesellschaftliche Schaden besonders hoch“, warnt Mandl und verweist darauf, dass auch die Bewohner im Industrieviertel [...]

Pavel 4.04. 2019 [...]
Dukovany

Beim geplanten Ausbau der Atomkraft will sich der tschechische Staat zunächst auf einen Ort konzentrieren. Der erste neue Meiler solle im Akw Dukovany stehen, sagte der zuständige Regierungsbeauftragte Jaroslav Míl am Donnerstag bei einer Fachkonferenz zu dem Thema in Prag. Zuletzt hatte es auch Diskussionen über die Finanzierung eines neuen Atommeilers gegeben. Wie Premier Andrej Babiš (Partei Ano) bei der Konferenz ausführte, soll ein Vertrag den Finanzierungsrahmen festlegen. Die Übereinkunft zwischen dem tschechischen Staat und der zuständigen Tochtergesellschaft des Energiekonzerns [...]

Pavel 7.03. 2019 [...]
radiace_symbol

Klimaministerin ver

Leonore Gewessler sagt, die Atomlobby sei bemüht, “die Atomkraft als ...

cernobyl_pod_sarkofagem

Tschernobyl: Ungeeig

Vor 35 Jahren kam es in Tschernobyl zur Atomkatastrophe. Obwohl ...

Rueckbau KKW Lubmin

Atommoratorium in De

Die Energieversorger bekommen eine späte Entschädigung für eine Hauruckaktion der ...

Dukovany2

Kaineder: „Atomkra

OÖ. Umwelt-Landesrat Stefan Kaineder erteilte der Aussage, Atomkraft sei eine ...

Endlager-Deutschland

Bayern: Sorge um End

Bei der Suche nach einem Endlager für Atommuell im ...

4_Vedeni_VVN

Neue Strombrücke zw

Im Aachener Rathaus ist am Montag symbolisch die erste grenzüberschreitende ...

kontejner_skoda

Deutschland: 200-Lit

Hannover- Im Atommüll-Zwischenlager Leese im Landkreis Nienburg ist ein 200-Liter-Fass ...

sudy

Deutschland: 90 Gebi

90 Gebiete in Deutschland haben nach Auffassung der Bundesgesellschaft ...

jaderne bloky+znak

Emirate nehmen erste

Als erster Staat im arabischen Raum haben die Vereinigten Arabischen ...

nuclear.power_.plant_.dukovany

Österreich: Breite

Die niederösterreichische Landesregierung kritisiert die Entscheidung der tschechischen Regierung bezüglich ...

fukushima

Japans Bischöfe ver

​Das Buch "Abschaffung der Atomkraft: Ein Appell der katholischen Kirche ...

uhlí

Deutschland beschlie

Deutschland wird nach der Atomenergie nun auch aus der Kohlestromgewinnung ...

Evropská komise

Kritik an EU-Kommiss

Die EU-Kommission wurde von den Mitgliedsstaaten beauftragt, die Nachhaltigkeit von ...

Fessenheim-Francie

Frankreich bleibt da

Frankreich produziert weiter 70 Prozent seines Stroms in Atommeilern. Damit ...

Endlager-Deutschland

Luxemburg gegen belg

Die luxemburgische Regierung lehnt belgische Pläne für ein Atommüll-Endlager unweit ...

Temelin_sever5

OÖ fordert UVP für

Das Land OÖ will die von Tschechien geplante Laufzeitverlängerung der ...

chernobyl_pozar_3

Horror ohne Ende: ra

Schlechte Nachrichten aus der Ukraine. Die Ukraine berichtete am Sonntag ...

Fessenheimmm

Frankreich: Atomkraf

Nach jahrelangen Protesten geht das dienstälteste französische Atomkraftwerk vom Netz. ...

ekologie

Deutschlands macht s

Die Internationale Energieagentur lobt den deutschen Klimaschutz. Doch sie fragt ...

demonstrace-traktory

Atomkraftgegner woll

Atomkraftgegner rufen auch in Niedersachsen zum Protest gegen Castortransporte auf. ...

Uloziste

Bohrungen am deutsch

Remlingen - Am Atommülllager Asse bei Wolfenbüttel haben am ...

JE-Evropa

Frankreichs Atomkraf

Der französische Energiegigant EDF untersucht mögliche Fehler bei bestimmten Bauteilen ...

OZE

Bedeutung der Atomkr

Kernkraft wird öfter zur Alternative für den Klimaschutz erklärt. Doch ...

ekologie

Deutschland: Erneuer

Der Anteil der Erneuerbaren an der einspeisten Menge hat im ...

fukushima

Japan erwägt, das r

Acht Jahre nach der Reaktorkatastrophe in Fukushima erwägt der ...

Atomkraftwerke-Japan

Japans Umweltministe

Der neue japanische Umweltminister Shinjiro Koizumi will eine Abkehr seines ...

Dukovany

Alte Atommeiler um

Nachdem der Europäische Gerichtshof (EuGH) die Laufzeitverlängerung für zwei belgische ...

Anschober

Anschober: Gegen unb

Eine „gefährliche Drohung“ der Betreiber des tschechischen Atomkraftwekes Temelín beklagt ...

mapa-ulozist

Geld für Endlagerun

Tschechische Regierung will Gemeinden mit Zahlungen umstimmen / In Niederösterreich ...

Uloziste

Alter Streit um neue

Jahre nach dem Neustart der Suche nach einem deutschen Atommüllendlager ...

    Tel., Fax: +420 386 350 507
    E-mail: oizp@oizp.cz
    RSS 2.0
    BIU - Bürgerinitiative Umweltschutz
    OIŽP - Občanská iniciativa pro ochranu životního prostředí o.s.
    Nová 12
    370 01 České Budějovice, CZ