logo OIŽP

Občanská iniciativa pro ochranu životního prostředí o.s.

stav temelina 1.blok 1.blok JE Temelin pracuje na plny vykon stav temelina 2.blok 2.blok JE Temelín pracuje na plný výkon


Petice Chytrá energie

Lavaähnliche Gebilde überziehen den Boden, dazwischen ragen Trümmer aus der Kruste. Roboteraufnahmen aus der Atomruine Fukushima könnten erstmals zeigen, wo sich geschmolzener Brennstoff befindet.

Es sind die ersten Bilder, die einen so detaillierten Einblick in den Sicherheitsbehälter liefern. Der Betreiberkonzern Tepco hatte den 30 Zentimeter langen und 13 Zentimeter breiten Roboter vergangene Woche in den mit Kühlwasser gefluteten Reaktor geschickt, um nach geschmolzenem Brennstoff zu suchen.

Auch mehr als sechs Jahre nach dem Reaktorunfall infolge eines schweren Erdbebens und Tsunamis weiß noch niemand genau, wo sich der Brennstoff befindet. Selbst jetzt lässt sich die Frage danach nicht abschließend beantworten. Es brauche noch Zeit, um die Überbleibsel auf den Bildern zu analysieren, erklärte Tepco-Sprecher Takahiro Kimoto.

Auf den Aufnahmen vermischt sich der mutmaßliche, geschmolzene Brennstoff mit Trümmern des Reaktors. Die Bilder lassen erahnen, welche Kraft sich bei der Kernschmelze entwickelt hat. Die Lokalisierung des Brennstoffs ist ein entscheidender Schritt, um die Atomruine endgültig stillzulegen. Nur mithilfe des Wissens können Strategien entwickelt werden, um die hochgefährlichen Überbleibsel sicher zu bergen.

Eine vollständige Räumung der Atomruine Fukushima dürfte Schätzungen zufolge etwa 30 bis 40 Jahre dauern.

Tepco hatte bereits im Februar mehrere Roboter zunächst in den Reaktor 2 und im März in den Reaktor 1 geschickt. Die Suche nach den geschmolzenen Brennstäben scheiterte dort jedoch aufgrund der enormen Trümmer und der extrem hohen Strahlung. Auch in Reaktor 3 befindet sich 6,4 Meter tiefes, radioaktiv belastetes Wasser.

Quelle: Spiegel.de

Pavel 27.07. 2017

Související příspěvky

  • No related posts found
Gundremmingen

Atomkraft in Deutsch

Mit politisch erzwungenen Abschieden von Energie-Technologien hat Deutschland mittlerweile Erfahrung. ...

VB-reaktory

Anti-Atom-Politik in

2019 wird ein Entscheidungsjahr für die Anti-Atompolitik im Bezug auf ...

Gundremmingen

Radioaktiver Müll f

Abfall aus dem Atomkraftwerk Gundremmingen könnte im Kreis Neu-Ulm verbrannt ...

VB-reaktory

Hitachi legt Atomkra

Der japanische Konzern zieht seine Pläne zurück, da durch das ...

Asse-sklad2

Bundesamt weist Krit

Zwischen Umweltschützern und einer Bundesbehörde gibt es Streit um die ...

index

Deutschland: Wer ein

Die Suche nach einem Endlager für die Rückstände der deutschen ...

pozar-radioaktivita

Brand in südkoreani

In einem Forschungszentrum für nukleare Energie in Südkorea ist am ...

demonstrace-traktory

Anti-Atom-Treck zieh

Hunderte Menschen haben mit einem Anti-Atom-Treck gegen Atomenergie und Atommüll ...

Jaderny transport do JE Temelín

Proteste in Deutschl

Der umstrittene Atomtransport von Lingen in die Schweiz, der laut ...

15_09_14_12_20_je_temelin

Südafrika stoppt Pl

Südafrika will bis auf Weiteres keine russischen Atomkraftwerke kaufen. Russlands ...

Rudi

Oberösterreich gege

Oberösterreich  - Der Landesrat Rudi Anschober ruft zu Direktverhandlungen mit ...

Schweiz-AKWs

Kantonsschule: Schü

Für seine selbstständige längerfristige Arbeit wagte sich Kantonsschüler Max Slongo ...

Isar-Nemecko

Atomkraftwerke müss

Einige Kraftwerke reduzieren ihre Leistung, weil die Temperatur in den ...

jaderne bloky+znak

Ausbau der Atomkraft

Nicht nur in der Tschechischen Republik verzögern sich die Vorbereitungen ...

Fessenheim-Francie

Probleme beim franz

Die Inbetriebnahme des französischen Atommeilers Flamanville verzögert sich wegen Baumängeln. ...

Rudi

EuG bewilligt britis

Großer Unmut bei Atomgegnern: Österreichs Klage gegen die staatlichen Beihilfen von ...

Fessenheim-Francie

Abschaltung des AKW

Der französische Energieriese EdF wollte den alten Atommeiler Ende dieses ...

cattenom3

USA: Forscher rechne

Forscher der Carnegie Mellon University Pittsburgh erwarten langfristig einen Atomausstieg ...

Dron Greenpeace

Greenpeace steuert S

Aktion zeige einmal mehr die "extreme Verwundbarkeit von Gebäuden" Decines-Charpieu ...

Kinder-aus-Tschernobyl-in-Hannover

Kinder aus Tschernob

Rund 500 Jungen und Mädchen aus der Nähe von Tschernobyl ...

Endlager-Deutschland

Finnland: Weltweit e

Helsinki - In vielen Ländern wird ein stufenweiser Ausstieg aus ...

energetika

NEC Konferenz in Pra

OBERÖSTERREICH/PRAG. Atomabfall. Keiner will ihn, aber er wird weiter produziert. ...

Fessenheim-Francie

Frankreich: Abstellu

Im Atomkraftwerk Fessenheim soll ein seit knapp zwei Jahren abgeschalteter ...

Paks

Klage gegen AKW: Lux

LUXEMBURG. Vor zwei Wochen brachte Österreich seine Klage gegen den ...

radioaktive-fasser

Deutschland: die Sta

Hanau  - Die Stadt Hanau wehrt sich gegen die Lagerung ...

Rudi

Kampagne für Aussti

Ein Ausstieg aus der Atomenergie ist für Europa machbar und ...

jaderne palivo2

Defekte Brennstäbe

Brunsbüttel/Kiel (dpa/lno) - 13 defekte Brennstäbe aus dem Reaktorbetrieb des ...

Endlager-Deutschland

Deutschland: BN ford

Landshut - Der Bund Naturschutz in Bayern (BN) sieht die ...

Asse-sklad

Deutschland fordert

Waldshut - Bei der Standortsuche eines Endlagers für Atommüll in ...

Paks

Österreich klagt ge

Umweltministerin Köstinger will gegen den Ausbau des ungarischen Atommeilers juristisch ...

e-mail:
    Tel., Fax: +420 386 350 507
    E-mail: oizp@oizp.cz
    RSS 2.0
    BIU - Bürgerinitiative Umweltschutz
    OIŽP - Občanská iniciativa pro ochranu životního prostředí o.s.
    Nová 12
    370 01 České Budějovice, CZ