logo OIŽP

Občanská iniciativa pro ochranu životního prostředí o.s.

stav temelina 1.blok Prvni blok Temelina pracuje na plny vykon stav temelina 2.blok Druhy blok Temelina pracuje na plny vykon


Petice Chytrá energie

Kernenergie als Klimaretter? China will seine Abhängigkeit von der Kohle und damit die Emissionen bremsen. Dazu investiert das Land mindestens 71 Milliarden Euro in neue Atomkraftwerke.

Derzeit beziehen die Chinesen zwei Drittel ihrer Energie aus Kohle. Angesichts der dicken Smogdecke über Peking hat die politische Führung versprochen, bis 2020 die Emissionen aus Kohlekraftwerken um 60 Prozent zu mindern. Der Ausbau der Kernkraft ist neben der Entwicklung erneuerbarer Energien ein wichtiges Mittel für China, um die Abhängigkeit von Kohle und die Emissionen zum Klimaschutz zu bremsen.

Dabei bleibt die Endlagerfrage ungeklärt. Die Atomkatastrophe von Fukushima vor vier Jahren haben viele Menschen noch vor Augen. Nach der Katastrophe mit dem japanischen Reaktor hatte Chinas Regierung zunächst den Bau weiterer Atomkraftwerke ausgesetzt und neue Sicherheitsvorkehrungen getroffen. Im März dann wurde erstmals wieder der Bau eines neuen Kernkraftwerkes genehmigt. Es ist die zweite Phase des Atomkraftwerks Hongyanhe in Nordostchina.

China plant einen massiven Ausbau der Kernenergie. Nach dem neuen Fünf- Jahres-Plan sollen bis 2030 rund 110 Atomkraftwerke im Betrieb sein, berichtete die Tageszeitung “China Daily” und berief sich auf die Power Construction Corporation of China. Der Fünf-Jahresplan soll im März vom Volkskongress angenommen werden.

Das Land hat gegenwärtig 30 Atommeiler im Einsatz und weitere 21 im Bau. Nach dem Entwurf werden demnach 500 Milliarden Yuan, umgerechnet 71 Milliarden Euro, bis 2020 eingeplant. Damit will China über fünf Jahre jährlich sechs bis acht neue Reaktoren bauen. Ziel ist es, bis 2030 zehn Prozent der Energie aus der Kernkraft zu gewinnen.

Pavel 02.02. 2016

Související příspěvky

  • No related posts found
fukushima

Japan erwägt, das r

Acht Jahre nach der Reaktorkatastrophe in Fukushima erwägt der ...

Atomkraftwerke-Japan

Japans Umweltministe

Der neue japanische Umweltminister Shinjiro Koizumi will eine Abkehr seines ...

Dukovany

Alte Atommeiler um

Nachdem der Europäische Gerichtshof (EuGH) die Laufzeitverlängerung für zwei belgische ...

Anschober

Anschober: Gegen unb

Eine „gefährliche Drohung“ der Betreiber des tschechischen Atomkraftwekes Temelín beklagt ...

mapa-ulozist

Geld für Endlagerun

Tschechische Regierung will Gemeinden mit Zahlungen umstimmen / In Niederösterreich ...

Uloziste

Alter Streit um neue

Jahre nach dem Neustart der Suche nach einem deutschen Atommüllendlager ...

Svycarsko-JE Dungenes

Umfrage: Knapp zwei

Zürich - 64 Prozent der Schweizer sprechen sich für eine ...

Dukovany

Panne beim Hochfahre

Nach der Wartung des tschechischen Atomreaktors Dukovany-2 rund eine Autostunde ...

JE-Evropa

Neustart von belgisc

Der Neustart des belgischen Atommeilers Tihange 2 nahe der deutschen Grenze ...

Phillipsburg

Deutschland: Kernkr

Nach einem Schaden am Notstromaggregat ist Block 2 des Atomkraftwerks ...

Brokdorf

Deutschland: Atomkra

Das Atomkraftwerk Brokdorf ist vom Netz, allerdings nur für vier ...

KKW BEZNAU, KKB, ATOMKRAFTWERK BEZNAU, REAKTOR, ATOMSTROM, ATOMKRAFT, ATOMKRAFTWERK, KERNKRAFT, KERNKRAFTWERK, KKW, AKW, ATOMENERGIE, REAKTORBLOCK 1, REAKTORGEBAEUDE 1, BEZNAU 1,

Schweiz: AKW Beznau

ATOMENERGIE ⋅ Das Atomkraftwerk Beznau I in Döttingen AG darf ...

Uloziste

Lukas Mandl (ÖVP):

EU-Abgeordneter Mandl tritt mit der Bezirks-ÖVP gegen Endlager bei der ...

Uloziste

Deutschland: Endlage

Die Grünen-Atomexpertin Sylvia Kotting-Uhl sieht Deutschland bei der Suche nach ...

Uloziste

Niederöerreichische

Die tschechische Regierung ist nach wie vor auf der Suche ...

Dukovany

Ausbau der Atomkraft

Beim geplanten Ausbau der Atomkraft will sich der tschechische Staat ...

index

Fotos der Ausstellun

DÜSSELDORF In der Ausstellung „Fukushima – eine notwendige Erinnerung“ in ...

Gundremmingen

Atomkraft in Deutsch

Mit politisch erzwungenen Abschieden von Energie-Technologien hat Deutschland mittlerweile Erfahrung. ...

VB-reaktory

Anti-Atom-Politik in

2019 wird ein Entscheidungsjahr für die Anti-Atompolitik im Bezug auf ...

Gundremmingen

Radioaktiver Müll f

Abfall aus dem Atomkraftwerk Gundremmingen könnte im Kreis Neu-Ulm verbrannt ...

VB-reaktory

Hitachi legt Atomkra

Der japanische Konzern zieht seine Pläne zurück, da durch das ...

Asse-sklad2

Bundesamt weist Krit

Zwischen Umweltschützern und einer Bundesbehörde gibt es Streit um die ...

index

Deutschland: Wer ein

Die Suche nach einem Endlager für die Rückstände der deutschen ...

pozar-radioaktivita

Brand in südkoreani

In einem Forschungszentrum für nukleare Energie in Südkorea ist am ...

demonstrace-traktory

Anti-Atom-Treck zieh

Hunderte Menschen haben mit einem Anti-Atom-Treck gegen Atomenergie und Atommüll ...

Jaderny transport do JE Temelín

Proteste in Deutschl

Der umstrittene Atomtransport von Lingen in die Schweiz, der laut ...

15_09_14_12_20_je_temelin

Südafrika stoppt Pl

Südafrika will bis auf Weiteres keine russischen Atomkraftwerke kaufen. Russlands ...

Rudi

Oberösterreich gege

Oberösterreich  - Der Landesrat Rudi Anschober ruft zu Direktverhandlungen mit ...

Schweiz-AKWs

Kantonsschule: Schü

Für seine selbstständige längerfristige Arbeit wagte sich Kantonsschüler Max Slongo ...

Isar-Nemecko

Atomkraftwerke müss

Einige Kraftwerke reduzieren ihre Leistung, weil die Temperatur in den ...

    Tel., Fax: +420 386 350 507
    E-mail: oizp@oizp.cz
    RSS 2.0
    BIU - Bürgerinitiative Umweltschutz
    OIŽP - Občanská iniciativa pro ochranu životního prostředí o.s.
    Nová 12
    370 01 České Budějovice, CZ