logo OIŽP

Občanská iniciativa pro ochranu životního prostředí o.s.

stav temelina 1.blok 1. blok Temelína pracuje stav temelina 2.blok 2. blok Temelína nepracuje - vymena paliva do poloviny srpna


Chytrá energie

Das Gorleben Archiv plant in Zusammenarbeit mit dem Institut für Didaktik der Demokratie (IDD) an der Leibniz Universität Hannover sowie dem Historischen Museum Hannover ein Ausstellungsprojekt mit begleitendem Veranstaltungsprogramm.

Thema sind die Geschichte und gesellschaftliche Bedeutung des „Gorleben-Trecks“, der sich im Frühjahr 2019 zum 40. Mal jähren wird. Der inzwischen legendäre Protestzug der wendländischen Bauern nach Hannover war ein wichtiger Impulsgeber und Motor des Gorleben-Widerstands. Er steht für den Beginn einer der bedeutendsten Protestbewegungen der deutschen Nachkriegsgeschichte, die bei vielen Menschen zu Veränderungen im Demokratieverständnis geführt und sich auch überregional in der Atompolitik und Rechtsprechung niedergeschlagen hat. Das reicht vom Atomausstieg und der gesetzlichen Neuregelung der Endlagersuche bis hin zur Etablierung von Formen des zivilen Protests.

Zur Erinnerung: Aus Protest gegen das in Gorleben geplante Nukleare Entsorgungszentrum (NEZ), das u.a. eine Wiederaufarbeitungsanlage (WAA) und ein Atommülllager vorsah, startete am 25. März 1979 in Lüchow-Dannenberg ein Konvoi mit etwa 350 Traktoren in Richtung Hannover. Am 28. März kam es zur teilweisen Kernschmelze im Atomkraftwerk Three Mile Island bei Harrisburg. Diese Nachricht mobilisierte zahlreiche Menschen, sich dem Treck anzuschließen. Am 31. März 1979 erreichte der auf über 500 Traktoren angewachsene Protestzug Hannover, wo er von etwa 100.000 Menschen empfangen wurde. Es war die bis dahin größte Anti-Atom-Demonstration in Deutschland. Auf ihrer Kundgebung forderten die Lüchow-Dannenberger Landwirte den damaligen Ministerpräsidenten Ernst Albrecht direkt auf, die Pläne für das NEZ in Gorleben aufzugeben. Eine Woche später erklärte Albrecht die WAA im Wendland für politisch nicht durchsetzbar.

Zum 40-jährigen Jubiläum soll dieses markante Ereignis der niedersächsischen Zeitgeschichte in zwei Ausstellungen – auf sehr unterschiedliche Weise – beleuchtet werden. Geplant ist im Historischen Museum Hannover eine Sonderausstellung mit dem Titel „Trecker in Hannover – Gorleben und die Bewegung zum Atomausstieg“, für deren Realisierung das Gorleben Archiv umfangreiches Material und viele Exponate zur Verfügung stellt. Etwa zeitgleich findet unter dem Titel „Der Gorleben-Treck – 40 Jahre danach“ auch im Wendland eine Ausstellung statt.

Sie ist so konzipiert, dass sie im Anschluss an ihre Präsentation im Lüchower Kreishaus als Wanderausstellung durch die Republik reisen kann.

Pavel 16.01. 2019

Související příspěvky

  • No related posts found
Fessenheim-Francie

Frankreich bleibt da

Frankreich produziert weiter 70 Prozent seines Stroms in Atommeilern. Damit ...

Endlager-Deutschland

Luxemburg gegen belg

Die luxemburgische Regierung lehnt belgische Pläne für ein Atommüll-Endlager unweit ...

Temelin_sever5

OÖ fordert UVP für

Das Land OÖ will die von Tschechien geplante Laufzeitverlängerung der ...

chernobyl_pozar_3

Horror ohne Ende: ra

Schlechte Nachrichten aus der Ukraine. Die Ukraine berichtete am Sonntag ...

Fessenheimmm

Frankreich: Atomkraf

Nach jahrelangen Protesten geht das dienstälteste französische Atomkraftwerk vom Netz. ...

ekologie

Deutschlands macht s

Die Internationale Energieagentur lobt den deutschen Klimaschutz. Doch sie fragt ...

demonstrace-traktory

Atomkraftgegner woll

Atomkraftgegner rufen auch in Niedersachsen zum Protest gegen Castortransporte auf. ...

Uloziste

Bohrungen am deutsch

Remlingen - Am Atommülllager Asse bei Wolfenbüttel haben am ...

JE-Evropa

Frankreichs Atomkraf

Der französische Energiegigant EDF untersucht mögliche Fehler bei bestimmten Bauteilen ...

OZE

Bedeutung der Atomkr

Kernkraft wird öfter zur Alternative für den Klimaschutz erklärt. Doch ...

ekologie

Deutschland: Erneuer

Der Anteil der Erneuerbaren an der einspeisten Menge hat im ...

fukushima

Japan erwägt, das r

Acht Jahre nach der Reaktorkatastrophe in Fukushima erwägt der ...

Atomkraftwerke-Japan

Japans Umweltministe

Der neue japanische Umweltminister Shinjiro Koizumi will eine Abkehr seines ...

Dukovany

Alte Atommeiler um

Nachdem der Europäische Gerichtshof (EuGH) die Laufzeitverlängerung für zwei belgische ...

Anschober

Anschober: Gegen unb

Eine „gefährliche Drohung“ der Betreiber des tschechischen Atomkraftwekes Temelín beklagt ...

mapa-ulozist

Geld für Endlagerun

Tschechische Regierung will Gemeinden mit Zahlungen umstimmen / In Niederösterreich ...

Uloziste

Alter Streit um neue

Jahre nach dem Neustart der Suche nach einem deutschen Atommüllendlager ...

Svycarsko-JE Dungenes

Umfrage: Knapp zwei

Zürich - 64 Prozent der Schweizer sprechen sich für eine ...

Dukovany

Panne beim Hochfahre

Nach der Wartung des tschechischen Atomreaktors Dukovany-2 rund eine Autostunde ...

JE-Evropa

Neustart von belgisc

Der Neustart des belgischen Atommeilers Tihange 2 nahe der deutschen Grenze ...

Phillipsburg

Deutschland: Kernkr

Nach einem Schaden am Notstromaggregat ist Block 2 des Atomkraftwerks ...

Brokdorf

Deutschland: Atomkra

Das Atomkraftwerk Brokdorf ist vom Netz, allerdings nur für vier ...

KKW BEZNAU, KKB, ATOMKRAFTWERK BEZNAU, REAKTOR, ATOMSTROM, ATOMKRAFT, ATOMKRAFTWERK, KERNKRAFT, KERNKRAFTWERK, KKW, AKW, ATOMENERGIE, REAKTORBLOCK 1, REAKTORGEBAEUDE 1, BEZNAU 1,

Schweiz: AKW Beznau

ATOMENERGIE ⋅ Das Atomkraftwerk Beznau I in Döttingen AG darf ...

Uloziste

Lukas Mandl (ÖVP):

EU-Abgeordneter Mandl tritt mit der Bezirks-ÖVP gegen Endlager bei der ...

Uloziste

Deutschland: Endlage

Die Grünen-Atomexpertin Sylvia Kotting-Uhl sieht Deutschland bei der Suche nach ...

Uloziste

Niederöerreichische

Die tschechische Regierung ist nach wie vor auf der Suche ...

Dukovany

Ausbau der Atomkraft

Beim geplanten Ausbau der Atomkraft will sich der tschechische Staat ...

index

Fotos der Ausstellun

DÜSSELDORF In der Ausstellung „Fukushima – eine notwendige Erinnerung“ in ...

Gundremmingen

Atomkraft in Deutsch

Mit politisch erzwungenen Abschieden von Energie-Technologien hat Deutschland mittlerweile Erfahrung. ...

VB-reaktory

Anti-Atom-Politik in

2019 wird ein Entscheidungsjahr für die Anti-Atompolitik im Bezug auf ...

    Tel., Fax: +420 386 350 507
    E-mail: oizp@oizp.cz
    RSS 2.0
    BIU - Bürgerinitiative Umweltschutz
    OIŽP - Občanská iniciativa pro ochranu životního prostředí o.s.
    Nová 12
    370 01 České Budějovice, CZ