logo OIŽP

Občanská iniciativa pro ochranu životního prostředí o.s.

stav temelina 1.blok Prvni blok Temelina pracuje na plny vykon stav temelina 2.blok Druhy blok Temelina pracuje na plny vykon


Petice Chytrá energie

Aktuelle Artikel

penize

“Clean Nebraska” eine amerikanische NGO, welche  nach einer Untersuchung des problemgeplagten AKW Fort Calhoun ruft, wollte vom Omaha Public Power District finanzielle Daten bezüglich der Anlage erhalten, wurde aber mit der Antwort abgespeist, dass diese Informationen zwischen 2.500 und 5.000 US$ kosten würden, und zwar “aufgrund Arbeitsstunden für das Personal und anderer Kosten”. Die Gruppe “Clean Nebraska” kommentierte das durch ihren Sprecher Mike Ryan:”Das stinkt und sieht ganz nach einem Versteckspiel aus. Steuerzahlern für öffentliche Informationen 2.500 $ oder mehr [...]

Pavel 30.05. 2013 [...]
Tihange-Belgie

Ein US-Gericht hat einen ehemaligen Sicherheitstechnikmanager zu sechseinhalb Jahren Haft verurteilt, weil er Informationen über Verletzungsfälle an drei AKW-Standorten gefälscht hatte. Walter Cardian stand im November 2012 aufgrund seiner Verfehlungen in zehn Fällen gegen die “Tennessee Valley Authority” (TVA), einen US-Staatskonzern, vor der großen Jury eines Bundesgerichtes. Die Vergehen wurden zwischen 2004 und 2006 begangen. Das Gericht befand Cardin für schuldig, durch Untertreibung der Zahlen der aufgetretenen Verletzungen und Verharmlosung deren Schwere wichtige Daten manipuliert zu haben. In der Zeit [...]

Pavel 30.05. 2013 [...]
Gorleben

Deutschland wird, nach einem Kompromiss zwischen Bundesregierung, Bundesländern und Oppositionsparteien einen neuen Versuch starten, einen Standort zu finden, der als Atommülllager geeignet ist. Ein Gesetzesentwurf sieht vor, dass eine 24-köpfige Bundeskommission gegründet wird, welche bis Ende 2015 Vorschläge zu den Sicherheitsanforderungen und Standortauswahlkriterien formulieren soll. Der Bundestag wird bezüglich der individuellen Schritte im Zusammenhang mit dem Standortauswahlprozess entsprechende Entscheidungen treffen, inklusive der Entscheidungen über Standorte für oberirdische und unterirdische Standortuntersuchungen. Die Kommission wird dem Parlament bis 2031 einen Standort für [...]

Pavel 30.05. 2013 [...]
Krsko

Ein Bericht des französischen Instituts für Strahlenschutz und Atomsicherheit (IRSN) hält fest, dass der Standort Krško in Slowenien ungeeignet für den Bau eines zweiten Reaktors des AKWs Krško ist. Der Grund dafür ist die Tatsache, dass die Libna-Bruchlinie immer noch aktiv sein könnte und daher das Risiko eines potentiellen Erdbebens besteht. Das könnte auch Auswirkungen auf das bereits in Betrieb befindliche AKW haben. Die Libna-Bruchlinie befindet sich nur einige hundert Meter vom potentiellen Standort Krško 2 entfernt, der in der [...]

Pavel 27.05. 2013 [...]
Kaliningrad

Seit dem 26. April ruft die deutsche Organisation urgewald zu Protesten gegen die französische Bank Société Générale auf, die erwägt die Turbinen des geplanten Baltischen AKW in der russischen Enklave Kaliningrad zu finanzieren. Das Baltische AKW-Projekt wird von enormen Risiken begleitet, zum Beispiel wurde das Erdbebenrisiko in der Region nicht ausgewertet, noch hat Rosatom, das Unternehmen, das das Baltische AKW errichten soll, einen Atommüll-Management-Plan vorgelegt. Darüberhinaus erwartet Rosatom, dass sogar die Auswirkungen eines schweren Unfalls auf das Gebiet der Reaktoren [...]

Pavel 27.05. 2013 [...]
Mochovce

Es war ruhig hier; der Ringkampf zwischen EDF und der Regierung über den vereinbarten garantierten Strompreis ging weiter. EDF will vielleicht 100 £ pro MWh, garantiert für 40 Jahre, das Finanzministerium würde eventuell bei 80 £ zustimmen. Die von EDF geforderten 100 £ für 40 Jahre stehen aktuellen Marktpreisen von etwa der Hälfte gegenüber, während Strom aus Onshore-Windkraftwerken derzeit sogar schon um 80 £ pro MWh zu haben ist. Alles ein bisschen kompliziert für eine Regierung, die versprochen hatte, neue [...]

Pavel 27.05. 2013 [...]
Cernobyl-okoli

Das “Tschernobyl-Projekt” dokumentiert künstlerisch in einem einzigartigen Fotobuch die langfristigen Auswirkungen der Atomkatastrophe von Tschernobyl. Hauptziel ist es, die Auswirkungen der Atomkatastrophe zu zeigen und darzustellen, was Atomkraft in menschlicher Hand alles anrichten kann. Die Bilder sprechen für sich selbst. Themen der Aufnahmen sind unter anderem verlassene Städte, verfallende Häuser, Überlebende, die kontaminiertes Land bewohnen, erkrankte Opfer. Die Autoren des Buches stehen in Kontakt mit der lokalen Bevölkerung inklusive Überlebenden aus der Region Tschernobyl. Sie arbeiten an Interviews mit Betroffenen [...]

Pavel 27.05. 2013 [...]
Stom Atomkraft

Vom 30. Mai bis zum 1. Juni 2013 wird in Wien und Zwentendorf, dem Standort des einzigen österreichischen AKWs (das allerdings durch eine Volksabstimmung gestoppt wurde) eine internationale Anti-Atom- Konferenz stattfinden. Eingeladen sind Anti-Atom-AktivistInnen, Experten und Campaigner aus ganz Europa, die interessiert sind, ihr Know-How und ihre Erfahrungen Anderen mitzuteilen und strategische Denkansätze in Bezug auf atomare Themen zu bearbeiten. Diese Konferenz soll ein jährlich stattfindendes Event werden, um die Anti-Atom-Arbeit auf nationaler und internationaler Ebene zu stärken. Die ersten [...]

Pavel 27.05. 2013 [...]
Uranabau

Das desaströse Fiasko im Talvivaara-Tagebau ist keine selten vorkommende Ausnahme, sondern “Alltag” überall, wo große Bergbaukonzerne am Werk sind. Verschmutztes Grundwasser war im betroffenen Gebiet der Preis bei bisher jeder einzelnen Uranmine dieser Welt. In Finnland und Schweden werden eine Reihe von Projekten zur Eröffnung riesiger Abbaugruben vorbereitet. Um die Umwelt lebenswert zu erhalten, ist entschlossener Widerstand notwendig. Schließt Euch uns an, um das notwendige Know-how und die entsprechenden Fertigkeiten zu teilen und gemeinsam zu handeln! Das Camp ist etwa [...]

Pavel 27.05. 2013 [...]
Talvivaara

Der Nickel- und Uran-Tagebau in Talvivaara/Finnland ist von einem neuen Leck betroffen. Während des ersten Tages sollen etwa 7.000 Kubikmeter kontaminierten Wassers pro Stunde – insgesamt um die 350.000 Kubikmeter – ausgeflossen sein. Im November verseuchte bereits einmal ein Leck riesige Feuchgebiete mit Tausenden von Kubikmetern toxischer und radioaktiver Abwässer aus der Grube. Das neue Leck begann in der Nacht des 7. April. Wie auch schon zuvor, spielt der Betreiber das Ereignis herunter: Harri Natunen, Chef der Produktion in Talvivaara, [...]

Pavel 27.05. 2013 [...]
fukushima

Japan erwägt, das r

Acht Jahre nach der Reaktorkatastrophe in Fukushima erwägt der ...

Atomkraftwerke-Japan

Japans Umweltministe

Der neue japanische Umweltminister Shinjiro Koizumi will eine Abkehr seines ...

Dukovany

Alte Atommeiler um

Nachdem der Europäische Gerichtshof (EuGH) die Laufzeitverlängerung für zwei belgische ...

Anschober

Anschober: Gegen unb

Eine „gefährliche Drohung“ der Betreiber des tschechischen Atomkraftwekes Temelín beklagt ...

mapa-ulozist

Geld für Endlagerun

Tschechische Regierung will Gemeinden mit Zahlungen umstimmen / In Niederösterreich ...

Uloziste

Alter Streit um neue

Jahre nach dem Neustart der Suche nach einem deutschen Atommüllendlager ...

Svycarsko-JE Dungenes

Umfrage: Knapp zwei

Zürich - 64 Prozent der Schweizer sprechen sich für eine ...

Dukovany

Panne beim Hochfahre

Nach der Wartung des tschechischen Atomreaktors Dukovany-2 rund eine Autostunde ...

JE-Evropa

Neustart von belgisc

Der Neustart des belgischen Atommeilers Tihange 2 nahe der deutschen Grenze ...

Phillipsburg

Deutschland: Kernkr

Nach einem Schaden am Notstromaggregat ist Block 2 des Atomkraftwerks ...

Brokdorf

Deutschland: Atomkra

Das Atomkraftwerk Brokdorf ist vom Netz, allerdings nur für vier ...

KKW BEZNAU, KKB, ATOMKRAFTWERK BEZNAU, REAKTOR, ATOMSTROM, ATOMKRAFT, ATOMKRAFTWERK, KERNKRAFT, KERNKRAFTWERK, KKW, AKW, ATOMENERGIE, REAKTORBLOCK 1, REAKTORGEBAEUDE 1, BEZNAU 1,

Schweiz: AKW Beznau

ATOMENERGIE ⋅ Das Atomkraftwerk Beznau I in Döttingen AG darf ...

Uloziste

Lukas Mandl (ÖVP):

EU-Abgeordneter Mandl tritt mit der Bezirks-ÖVP gegen Endlager bei der ...

Uloziste

Deutschland: Endlage

Die Grünen-Atomexpertin Sylvia Kotting-Uhl sieht Deutschland bei der Suche nach ...

Uloziste

Niederöerreichische

Die tschechische Regierung ist nach wie vor auf der Suche ...

Dukovany

Ausbau der Atomkraft

Beim geplanten Ausbau der Atomkraft will sich der tschechische Staat ...

index

Fotos der Ausstellun

DÜSSELDORF In der Ausstellung „Fukushima – eine notwendige Erinnerung“ in ...

Gundremmingen

Atomkraft in Deutsch

Mit politisch erzwungenen Abschieden von Energie-Technologien hat Deutschland mittlerweile Erfahrung. ...

VB-reaktory

Anti-Atom-Politik in

2019 wird ein Entscheidungsjahr für die Anti-Atompolitik im Bezug auf ...

Gundremmingen

Radioaktiver Müll f

Abfall aus dem Atomkraftwerk Gundremmingen könnte im Kreis Neu-Ulm verbrannt ...

VB-reaktory

Hitachi legt Atomkra

Der japanische Konzern zieht seine Pläne zurück, da durch das ...

Asse-sklad2

Bundesamt weist Krit

Zwischen Umweltschützern und einer Bundesbehörde gibt es Streit um die ...

index

Deutschland: Wer ein

Die Suche nach einem Endlager für die Rückstände der deutschen ...

pozar-radioaktivita

Brand in südkoreani

In einem Forschungszentrum für nukleare Energie in Südkorea ist am ...

demonstrace-traktory

Anti-Atom-Treck zieh

Hunderte Menschen haben mit einem Anti-Atom-Treck gegen Atomenergie und Atommüll ...

Jaderny transport do JE Temelín

Proteste in Deutschl

Der umstrittene Atomtransport von Lingen in die Schweiz, der laut ...

15_09_14_12_20_je_temelin

Südafrika stoppt Pl

Südafrika will bis auf Weiteres keine russischen Atomkraftwerke kaufen. Russlands ...

Rudi

Oberösterreich gege

Oberösterreich  - Der Landesrat Rudi Anschober ruft zu Direktverhandlungen mit ...

Schweiz-AKWs

Kantonsschule: Schü

Für seine selbstständige längerfristige Arbeit wagte sich Kantonsschüler Max Slongo ...

Isar-Nemecko

Atomkraftwerke müss

Einige Kraftwerke reduzieren ihre Leistung, weil die Temperatur in den ...

    Tel., Fax: +420 386 350 507
    E-mail: oizp@oizp.cz
    RSS 2.0
    BIU - Bürgerinitiative Umweltschutz
    OIŽP - Občanská iniciativa pro ochranu životního prostředí o.s.
    Nová 12
    370 01 České Budějovice, CZ