logo OIŽP

Občanská iniciativa pro ochranu životního prostředí o.s.

stav temelina 1.blok Prvni blok Temelina pracuje na plny vykon stav temelina 2.blok Druhy blok Temelina pracuje na plny vykon


Petice Chytrá energie

Aktuelle Artikel

Cernobyl

Die Organisation „Internationale Ärzte für die Verhütung des Atomkriegs“ legt einen Bericht über die gesundheitlichen Folgen nach Fukushima und Tschernobyl vor. Fünf Jahre nach der Atomkatastrophe im japanischen Fukushima haben Ärzte vor anhaltenden Gesundheitsrisiken durch eine niedrige Strahlendosis gewarnt. Die Organisation „Internationale Ärzte für die Verhütung des Atomkriegs“ (IPPNW) legte dazu am Mittwoch in Berlin einen Bericht vor, der auch Forschungsergebnisse zu den Gesundheitsfolgen der Nuklearkatastrophe von Tschernobyl vor 30 Jahren umfasst. Demnach mehren sich in anerkannten wissenschaftlichen Publikationen Hinweise, [...]

Pavel 18.02. 2016 [...]
Tihange-Belgie

Deutschland und Belgien wollen die Zusammenarbeit bei Fragen der nuklearen Sicherheit vertiefen. Bei einem Besuch in Brüssel hat Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD) den Weg für ein gemeinsames Abkommen zur nuklearen Sicherheit mit einer regelmäßig tagenden Kommission geebnet. Bei einem Gespräch zwischen Hendricks und dem belgischen Vize-Premierminister und dem für Reaktorsicherheit zuständigen Innenminister Jan Jambon sowie der dortigen Umweltministerin Marie Christine Marghem standen die umstrittenen belgischen Atomkraftwerke Doel und Tihange im Mittelpunkt. Die deutsche Opposition sehen die Vereinbarungen als ersten wichtigen [...]

Pavel 11.02. 2016 [...]
radioaktive-fasser

In den Verhandlungen über die Finanzierung der atomaren Altlasten in Deutschland zeichnet sich ein Kompromiss ab. Das berichtet der SPIEGEL unter Berufung auf Teilnehmer der von der Bundesregierung im Oktober eingesetzten Expertenkommission. Danach steht das von den Atomkonzernen RWE, E.ON und Vattenfall geforderte Stiftungsmodell offenbar nicht mehr zur Diskussion. Stattdessen soll ein milliardenschwerer Fonds gebildet werden, der zu einem Teil aus den Rücklagen der Konzerne gespeist wird. Mit ihm sollen die Kosten der Endlagerung und möglicherweise auch der Zwischenlagerung für [...]

Pavel 11.02. 2016 [...]
Hinkley_Point_B_ Britanie

Das geplante britische Atomkraftwerk Hinkley Point C könnte um weitere Milliarden Euro teurer werden als bisher geplant. So lautet zumindest das Ergebnis einer neuen Studie der unabhängigen Atomexpertin Oda Becker im Auftrag des Ökoenergieanbieters Greenpeace Energy. Ursachen für die möglichen Kostensteigerungen sind demnach zu niedrig angesetzte Ausgaben für die Entsorgung des Atommülls sowie den möglicherweise nötigen Bau eines weiteren Endlagers in Großbritannien. Durch zusätzliche AKWs, Zwischenlager und Atommülltransporte steige zudem die Gefahr eines Nuklear-Unfalls, heißt es. Für das AKW Hinkley [...]

Pavel 11.02. 2016 [...]
jaderne bloky+znak

Kernenergie als Klimaretter? China will seine Abhängigkeit von der Kohle und damit die Emissionen bremsen. Dazu investiert das Land mindestens 71 Milliarden Euro in neue Atomkraftwerke. Derzeit beziehen die Chinesen zwei Drittel ihrer Energie aus Kohle. Angesichts der dicken Smogdecke über Peking hat die politische Führung versprochen, bis 2020 die Emissionen aus Kohlekraftwerken um 60 Prozent zu mindern. Der Ausbau der Kernkraft ist neben der Entwicklung erneuerbarer Energien ein wichtiges Mittel für China, um die Abhängigkeit von Kohle und die [...]

Pavel 2.02. 2016 [...]
Temelin_slama1

Im umstrittenen tschechischen Atomkraftwerk Temelin müssen Tausende Schweißnähte erneut mit Röntgenbildern überprüft werden. Das sagte die Leiterin der Atomaufsichtbehörde in Prag, Dana Drabova, am Sonntag im Sender CT. Die vorliegenden Röntgenaufnahmen seien von schlechter Qualität. Sie schloss nicht aus, dass Kontrollberichte manipuliert oder geschönt wurden. “Die Schweißnähte im (radioaktiven) Primärkreislauf sind von dieser Affäre nicht betroffen”, betonte Drabova. Es gehe aber um Sicherungssysteme, die “zu hundert Prozent in Ordnung” sein müssten. Dem Betreiber CEZ warf die Nuklearphysikerin mangelnde “Demut” vor [...]

Pavel 2.02. 2016 [...]
Japonsko

Fünf Jahre nach Gau in Fukushima geht dritter Reaktor ans Netz Tokio – Japan hat trotz aller Proteste in der Bevölkerung einen dritten Reaktor wieder angefahren. Fünf Jahre nach der Atomkatastrophe in Fukushima schaltete der Betreiberkonzern Kansai Electric Power am Freitag den Reaktor Nummer 3 im Atomkraftwerk Takahama in der westlichen Provinz Fukui wieder ein. Es ist das zweite AKW, das die nach der Fukushima-Katastrophe eingeführten neuen Sicherheitsvorschriften erfüllt und wieder in Betrieb geht. Nach Angaben der Regierung handelt es [...]

Pavel 2.02. 2016 [...]
Kernkraftwerk Fukushima nach Bränden und Explosionen

Ein bayerisches Unternehmen hat wichtige Planungen für den Rückbau des Unfall-Reaktors im japanischen Fukushima übernommen. «Wir erarbeiten derzeit für vier verschiedene Themenfelder Machbarkeitsstudien und hoffen dann auf einen Folgeauftrag», sagte eine Sprecherin des Unternehmens Nukem am Montag im unterfränkischen Alzenau und bestätigte damit einen Bericht des Bayerischen Rundfunks. So werde die auf die Stilllegung von nuklearen Einrichtungen spezialisierte Firma in den kommenden sieben Monaten unter anderem den Reaktorsicherheitsbehälter dreidimensional erfassen. «Das ist Grundlage dafür, dass die Gegenstände innerhalb des Behälters [...]

Pavel 27.01. 2016 [...]
Cernobyl-sarkofag

30 Jahre nach der Katastrophe ist gigantische Stahlkonstruktion in Tschernobyl fast endgültig fertig gebaut. Beeindruckende Drohnen-Aufnahmen zeigen jetzt das monströse Gebilde aus Stahl. Neue Videoaufnahme unter: http://www.focus.de/panorama/videos/30-jahre-nach-der-katastrophe-gigantischer-sicherheitsbogen-diese-stahlkonstruktion-soll-tschernobyl-schuetzen_id_5196325.html

Pavel 26.01. 2016 [...]
Isar-Nemecko

Mit Broschüren informiert die EnBW aktuell über die Stilllegung und den Rückbau der Kernkraftanlagen in Neckarwestheim. Die EnBW Kernkraft GmbH lässt in diesen Tagen an die Haushalte in Neckarwestheim und die angrenzenden Gemeinden Informationsbroschüren zum Rückbau des Kernkraftwerks verteilen. Die Broschüren vermitteln laut EnBW Informationen zum aktuellen Status aller fünf Kernkraftwerke in Baden-Württemberg. Bei der abgeschalteten Anlage Neckarwestheim I rücke der Beginn des Rückbaus näher, denn die Genehmigungen hierfür werden für das zweite Halbjahr 2016 erwartet. Weitere Themen der Broschüren [...]

Pavel 26.01. 2016 [...]
Dukovany

Alte Atommeiler um

Nachdem der Europäische Gerichtshof (EuGH) die Laufzeitverlängerung für zwei belgische ...

Anschober

Anschober: Gegen unb

Eine „gefährliche Drohung“ der Betreiber des tschechischen Atomkraftwekes Temelín beklagt ...

mapa-ulozist

Geld für Endlagerun

Tschechische Regierung will Gemeinden mit Zahlungen umstimmen / In Niederösterreich ...

Uloziste

Alter Streit um neue

Jahre nach dem Neustart der Suche nach einem deutschen Atommüllendlager ...

Svycarsko-JE Dungenes

Umfrage: Knapp zwei

Zürich - 64 Prozent der Schweizer sprechen sich für eine ...

Dukovany

Panne beim Hochfahre

Nach der Wartung des tschechischen Atomreaktors Dukovany-2 rund eine Autostunde ...

JE-Evropa

Neustart von belgisc

Der Neustart des belgischen Atommeilers Tihange 2 nahe der deutschen Grenze ...

Phillipsburg

Deutschland: Kernkr

Nach einem Schaden am Notstromaggregat ist Block 2 des Atomkraftwerks ...

Brokdorf

Deutschland: Atomkra

Das Atomkraftwerk Brokdorf ist vom Netz, allerdings nur für vier ...

KKW BEZNAU, KKB, ATOMKRAFTWERK BEZNAU, REAKTOR, ATOMSTROM, ATOMKRAFT, ATOMKRAFTWERK, KERNKRAFT, KERNKRAFTWERK, KKW, AKW, ATOMENERGIE, REAKTORBLOCK 1, REAKTORGEBAEUDE 1, BEZNAU 1,

Schweiz: AKW Beznau

ATOMENERGIE ⋅ Das Atomkraftwerk Beznau I in Döttingen AG darf ...

Uloziste

Lukas Mandl (ÖVP):

EU-Abgeordneter Mandl tritt mit der Bezirks-ÖVP gegen Endlager bei der ...

Uloziste

Deutschland: Endlage

Die Grünen-Atomexpertin Sylvia Kotting-Uhl sieht Deutschland bei der Suche nach ...

Uloziste

Niederöerreichische

Die tschechische Regierung ist nach wie vor auf der Suche ...

Dukovany

Ausbau der Atomkraft

Beim geplanten Ausbau der Atomkraft will sich der tschechische Staat ...

index

Fotos der Ausstellun

DÜSSELDORF In der Ausstellung „Fukushima – eine notwendige Erinnerung“ in ...

Gundremmingen

Atomkraft in Deutsch

Mit politisch erzwungenen Abschieden von Energie-Technologien hat Deutschland mittlerweile Erfahrung. ...

VB-reaktory

Anti-Atom-Politik in

2019 wird ein Entscheidungsjahr für die Anti-Atompolitik im Bezug auf ...

Gundremmingen

Radioaktiver Müll f

Abfall aus dem Atomkraftwerk Gundremmingen könnte im Kreis Neu-Ulm verbrannt ...

VB-reaktory

Hitachi legt Atomkra

Der japanische Konzern zieht seine Pläne zurück, da durch das ...

Asse-sklad2

Bundesamt weist Krit

Zwischen Umweltschützern und einer Bundesbehörde gibt es Streit um die ...

index

Deutschland: Wer ein

Die Suche nach einem Endlager für die Rückstände der deutschen ...

pozar-radioaktivita

Brand in südkoreani

In einem Forschungszentrum für nukleare Energie in Südkorea ist am ...

demonstrace-traktory

Anti-Atom-Treck zieh

Hunderte Menschen haben mit einem Anti-Atom-Treck gegen Atomenergie und Atommüll ...

Jaderny transport do JE Temelín

Proteste in Deutschl

Der umstrittene Atomtransport von Lingen in die Schweiz, der laut ...

15_09_14_12_20_je_temelin

Südafrika stoppt Pl

Südafrika will bis auf Weiteres keine russischen Atomkraftwerke kaufen. Russlands ...

Rudi

Oberösterreich gege

Oberösterreich  - Der Landesrat Rudi Anschober ruft zu Direktverhandlungen mit ...

Schweiz-AKWs

Kantonsschule: Schü

Für seine selbstständige längerfristige Arbeit wagte sich Kantonsschüler Max Slongo ...

Isar-Nemecko

Atomkraftwerke müss

Einige Kraftwerke reduzieren ihre Leistung, weil die Temperatur in den ...

jaderne bloky+znak

Ausbau der Atomkraft

Nicht nur in der Tschechischen Republik verzögern sich die Vorbereitungen ...

Fessenheim-Francie

Probleme beim franz

Die Inbetriebnahme des französischen Atommeilers Flamanville verzögert sich wegen Baumängeln. ...

    Tel., Fax: +420 386 350 507
    E-mail: oizp@oizp.cz
    RSS 2.0
    BIU - Bürgerinitiative Umweltschutz
    OIŽP - Občanská iniciativa pro ochranu životního prostředí o.s.
    Nová 12
    370 01 České Budějovice, CZ