logo OIŽP

Občanská iniciativa pro ochranu životního prostředí o.s.

stav temelina 1.blok pracuje na plný výkon stav temelina 2.blok pracuje na plný výkon


Chytrá energie

Energetika v Německu

Brokdorf

Das Atomkraftwerk Brokdorf ist vom Netz, allerdings nur für vier Wochen. So lange dauert die Jahresrevision und der Brennelementewechsel. Damit die 60 neuen Brennelemente in den Reaktordruckbehälter eingesetzt werden können, muss dieser geöffnet werden. Außerdem werden Prüfungen, Instandhaltungsarbeiten und Maßnahmen zum Erhalt und zur Erhöhung der Sicherheit vorgenommen, teilte das Energieministerium mit. Es ist für die Atomaufsicht zuständig. Die Techniker bei der Jahresrevision überprüfen in den vier Wochen unter anderem Ventile, Rohrleitungen, Messinstrumente und den Generator. Wenn es notwendig ist, [...]

Pavel 18.06. 2019 [...]
ekologie

Der Stellenwert von Umwelt- und Klimaschutz ist in der Bevölkerung in den vergangenen Jahren deutlich gewachsen. Das ist ein Ergebnis der Umweltbewusstseinsstudie, die Bundesumweltministerin Svenja Schulze und die Präsidentin des Umweltbundesamtes (UBA) Maria Krautzberger heute vorgestellt haben. Die Bevölkerung ist mehrheitlich der Ansicht, dass relevante Akteure (Industrie, Bund, Kommunen) noch nicht genug für den Umwelt- und Klimaschutz tun – und sieht dabei auch ihr eigenes Engagement als Bürgerinnen und Bürger kritisch. Mit der Umweltbewusstseinsstudie untersuchen Bundesumweltministerium und UBA alle zwei [...]

Pavel 28.05. 2019 [...]
Uloziste

Die Grünen-Atomexpertin Sylvia Kotting-Uhl sieht Deutschland bei der Suche nach einem Endlager für hoch radioaktiven Müll noch am Anfang. “Wir sind sozusagen bei Schritt eins von Phase eins in einem vergleichenden Suchprozess, der sich über etliche Jahre erstrecken wird”, sagte sie am Montag im Deutschlandfunk. “Im Moment ist die Bundesgesellschaft für Endlagerung dabei, die Daten zusammenzutragen, die es über den Untergrund in Deutschland gibt.” Das sei nicht einfach, “denn entsprechend dem Gesetz müssen diese ganzen Daten auch proaktiv transparent gemacht [...]

Pavel 30.04. 2019 [...]
Gundremmingen

Mit politisch erzwungenen Abschieden von Energie-Technologien hat Deutschland mittlerweile Erfahrung. Der Streit über die Nutzung der Atomkraft für die Stromerzeugung war einer der großen gesellschaftlichen Konflikte der Bundesrepublik. Spätestens seit den 1970er Jahren gab es regelmäßig Demonstrationen, Blockaden, Sabotage, Bauplatzbesetzungen, Straßenschlachten, unendliche Gerichtsprozesse um etwa zwei Dutzend Blöcke von Atomkraftwerken (AKW) und die damit verbundene Industrie. Bundeskanzler Gerhard Schröder (SPD) und Umweltminister Jürgen Trittin (Grüne) verhandelten deshalb im Jahr 2000 mit den Stromkonzernen. Im Atomkonsens beschloss man, die Anlagen nach [...]

Pavel 14.02. 2019 [...]
Asse-sklad2

Zwischen Umweltschützern und einer Bundesbehörde gibt es Streit um die Öffentlichkeitsarbeit bei der Suche nach einem Atommüllendlager. Das Bundesamt für kerntechnische Entsorgungssicherheit (BfE) verteidigte am Mittwoch in Ulm eine rein auf Kommunen ausgerichtete bundesweite Informationsreihe in vier Städten. Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) hatte die Behörde dafür kritisiert, dass interessierte Bürger und Verbände nicht an den Veranstaltungen teilnehmen durften. Auch Journalisten waren nicht zugelassen. Es müsse die Möglichkeit geben, dass die Städte und Landkreise intern über das [...]

Pavel 22.01. 2019 [...]
demonstrace-traktory

Das Gorleben Archiv plant in Zusammenarbeit mit dem Institut für Didaktik der Demokratie (IDD) an der Leibniz Universität Hannover sowie dem Historischen Museum Hannover ein Ausstellungsprojekt mit begleitendem Veranstaltungsprogramm. Thema sind die Geschichte und gesellschaftliche Bedeutung des „Gorleben-Trecks“, der sich im Frühjahr 2019 zum 40. Mal jähren wird. Der inzwischen legendäre Protestzug der wendländischen Bauern nach Hannover war ein wichtiger Impulsgeber und Motor des Gorleben-Widerstands. Er steht für den Beginn einer der bedeutendsten Protestbewegungen der deutschen Nachkriegsgeschichte, die bei vielen [...]

Pavel 16.01. 2019 [...]
index

Die Suche nach einem Endlager für die Rückstände der deutschen Atomkraftwerke soll so offen wie möglich sein, sagt Wolfram König, Chef der zuständigen Bundesbehörde. Doch Widerstand wird bereits formuliert. Eine frühe Einbindung der Regionen und Kommunen, maximale Transparenz, belastbare Daten – das sind die Zutaten, mit denen Wolfram König in den kommenden Jahren eine möglichst breite Basis für die Suche nach einem Atommüll-Endlager schaffen will. „Wir arbeiten gewissermaßen auf der Grundlage einer weißen Landkarte, ohne eine Vorfestlegung auf eine bestimmte [...]

Pavel 16.01. 2019 [...]
demonstrace-traktory

Hunderte Menschen haben mit einem Anti-Atom-Treck gegen Atomenergie und Atommüll demonstriert. Der Demonstrationszug startete in Braunschweig und Salzgitter, ab Vechelde ging es für beide Züge Richtung Peine. Autofahrer mussten mit Einschränkungen rechnen. Mehrere hundert Menschen und Fahrzeuge sind am Sonnabend zu einem Antiatom-Treck durch Niedersachsen aufgebrochen.Der nach Polizeiangaben aus rund 100 Traktoren, Autos und Motorrädern und etwa ebenso vielen Fahrrädern bestehende Konvoi startete am Vormittag am Sitz des Bundesamtes für Strahlenschutz in Salzgitter. Zeitgleich fuhren in Braunschweig der Polizei zufolge [...]

Pavel 25.10. 2018 [...]
Isar-Nemecko

Einige Kraftwerke reduzieren ihre Leistung, weil die Temperatur in den Flüssen zu hoch ist. Auch der Kohletransport auf dem Wasser ist eingeschränkt. Essen – Wegen der anhaltenden Hitze haben einzelne Atomkraftwerke in Deutschland ihre Leistung heruntergefahren. Beim Kernkraftwerk Philippsburg in Baden-Württemberg wurde die Leistung um bis zu 10 Prozent verringert, wie der Versorger EnBW mitteilte. Dadurch solle der Anstieg der Wassertemperatur im Rhein durch das eingeleitete Kühlwasser begrenzt werden. In Norddeutschland produzieren die Kernkraftwerke Grohnde und Brokdorf nach Angaben des [...]

Pavel 1.08. 2018 [...]
jaderne palivo

Die Bundesregierung informiert: Seit 2011 sind mindestens 400 nukleare Güter wie frische Brennstäbe oder Uran in den Häfen Hamburg und Rostock umgeschlagen worden. Über die Häfen Hamburk und Rostock sind in den vergangenen Jahren hunderte Atomtransporte abgewickelt worden. Dies geht aus einer Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der Linken im Bundestag hervor, wie die „Neue Osnabrücker Zeitung“ berichtet. Konkret wurden demnach seit 2011 mindestens 400 nukleare Güter wie frische Brennstäbe oder Uran in den Häfen Hamburg und Rostock umgeschlagen. [...]

Pavel 5.04. 2018 [...]
Uloziste

Bohrungen am deutsch

Remlingen - Am Atommülllager Asse bei Wolfenbüttel haben am ...

JE-Evropa

Frankreichs Atomkraf

Der französische Energiegigant EDF untersucht mögliche Fehler bei bestimmten Bauteilen ...

OZE

Bedeutung der Atomkr

Kernkraft wird öfter zur Alternative für den Klimaschutz erklärt. Doch ...

ekologie

Deutschland: Erneuer

Der Anteil der Erneuerbaren an der einspeisten Menge hat im ...

fukushima

Japan erwägt, das r

Acht Jahre nach der Reaktorkatastrophe in Fukushima erwägt der ...

Atomkraftwerke-Japan

Japans Umweltministe

Der neue japanische Umweltminister Shinjiro Koizumi will eine Abkehr seines ...

Dukovany

Alte Atommeiler um

Nachdem der Europäische Gerichtshof (EuGH) die Laufzeitverlängerung für zwei belgische ...

Anschober

Anschober: Gegen unb

Eine „gefährliche Drohung“ der Betreiber des tschechischen Atomkraftwekes Temelín beklagt ...

mapa-ulozist

Geld für Endlagerun

Tschechische Regierung will Gemeinden mit Zahlungen umstimmen / In Niederösterreich ...

Uloziste

Alter Streit um neue

Jahre nach dem Neustart der Suche nach einem deutschen Atommüllendlager ...

Svycarsko-JE Dungenes

Umfrage: Knapp zwei

Zürich - 64 Prozent der Schweizer sprechen sich für eine ...

Dukovany

Panne beim Hochfahre

Nach der Wartung des tschechischen Atomreaktors Dukovany-2 rund eine Autostunde ...

JE-Evropa

Neustart von belgisc

Der Neustart des belgischen Atommeilers Tihange 2 nahe der deutschen Grenze ...

Phillipsburg

Deutschland: Kernkr

Nach einem Schaden am Notstromaggregat ist Block 2 des Atomkraftwerks ...

Brokdorf

Deutschland: Atomkra

Das Atomkraftwerk Brokdorf ist vom Netz, allerdings nur für vier ...

KKW BEZNAU, KKB, ATOMKRAFTWERK BEZNAU, REAKTOR, ATOMSTROM, ATOMKRAFT, ATOMKRAFTWERK, KERNKRAFT, KERNKRAFTWERK, KKW, AKW, ATOMENERGIE, REAKTORBLOCK 1, REAKTORGEBAEUDE 1, BEZNAU 1,

Schweiz: AKW Beznau

ATOMENERGIE ⋅ Das Atomkraftwerk Beznau I in Döttingen AG darf ...

Uloziste

Lukas Mandl (ÖVP):

EU-Abgeordneter Mandl tritt mit der Bezirks-ÖVP gegen Endlager bei der ...

Uloziste

Deutschland: Endlage

Die Grünen-Atomexpertin Sylvia Kotting-Uhl sieht Deutschland bei der Suche nach ...

Uloziste

Niederöerreichische

Die tschechische Regierung ist nach wie vor auf der Suche ...

Dukovany

Ausbau der Atomkraft

Beim geplanten Ausbau der Atomkraft will sich der tschechische Staat ...

index

Fotos der Ausstellun

DÜSSELDORF In der Ausstellung „Fukushima – eine notwendige Erinnerung“ in ...

Gundremmingen

Atomkraft in Deutsch

Mit politisch erzwungenen Abschieden von Energie-Technologien hat Deutschland mittlerweile Erfahrung. ...

VB-reaktory

Anti-Atom-Politik in

2019 wird ein Entscheidungsjahr für die Anti-Atompolitik im Bezug auf ...

Gundremmingen

Radioaktiver Müll f

Abfall aus dem Atomkraftwerk Gundremmingen könnte im Kreis Neu-Ulm verbrannt ...

VB-reaktory

Hitachi legt Atomkra

Der japanische Konzern zieht seine Pläne zurück, da durch das ...

Asse-sklad2

Bundesamt weist Krit

Zwischen Umweltschützern und einer Bundesbehörde gibt es Streit um die ...

index

Deutschland: Wer ein

Die Suche nach einem Endlager für die Rückstände der deutschen ...

pozar-radioaktivita

Brand in südkoreani

In einem Forschungszentrum für nukleare Energie in Südkorea ist am ...

demonstrace-traktory

Anti-Atom-Treck zieh

Hunderte Menschen haben mit einem Anti-Atom-Treck gegen Atomenergie und Atommüll ...

Jaderny transport do JE Temelín

Proteste in Deutschl

Der umstrittene Atomtransport von Lingen in die Schweiz, der laut ...

    Tel., Fax: +420 386 350 507
    E-mail: oizp@oizp.cz
    RSS 2.0
    BIU - Bürgerinitiative Umweltschutz
    OIŽP - Občanská iniciativa pro ochranu životního prostředí o.s.
    Nová 12
    370 01 České Budějovice, CZ