logo OIŽP

Občanská iniciativa pro ochranu životního prostředí o.s.

stav temelina 1.blok 1. blok JE Temelin je od 27.3. odstaven pro vymenu paliva stav temelina 2.blok 2. blok JE Temelin pracuje


Chytrá energie

Newsletter-Artikel

DSCF4912

Der erste Block des Atomkraftwerkes Temelin fing in der Nacht auf Sonntag nach der geplanten Blockabstellung wieder an, Strom ins Netz zu liefern. Volle Leistung wird der Block Mitte dieser Woche erreichen. Die Blockabstellung wurde am 15.Juli eingeleitet und wurde mit einem Zeitvorsprung beendet. Den Reaktor haben die Techniker am 13.September gestartet, aktuell befindet sich der Block bei 80%. Der Hauptgrund der geplanten Abstellung des ersten Blockes war der Brennstoffaustausch im Reaktor. Ausgetauscht wurden 45 Brennstoffeinheiten, also ca. ein Viertel [...]

Pavel 19.09. 2011 [...]
DSCF4903

Der österreichische Außenminister Michael Spindelegger kündigte am Freitag an, dass sein Land alle „politische und rechtliche Mittel“ nutzen will, um den Bau neuer Atomkraftwerke in Tschechien zu verhindern. Davon informiert die Agentur APA. Der Minister sagte, dass das Ziel der Regierung es ist, der Tschechischen Republik im Bau neuer Reaktoren zu wehren. Der österreichische Umweltminister Nicolaus Berlakovich erklärte, dass Tschechien keine Belehrung aus Fukushima nahm. Laut Spindelegger muss das Umdenken in der Energiewirtschaft „europaweit“ sein. Die gleiche Meinung hat auch [...]

Pavel 19.09. 2011 [...]
Japan disaster nuclear aftermath

Den Prestigepreis des asturischen Prinzen, spanische Analogie des Nobelpreises, erhielten in Ivied „Helden aus Fukushima“ – Leute, die an der Beseitigung der Folgen der Atomhavarie im japanischen Atomkraftwerk arbeiten. Die Jury bewertete sie in der Kategorie „Einstimmigkeit und Verständnis unter den Nationen“. Ihre Entscheidung begründete sie damit, dass die Bewerteten mit ihrer Opferbereitschaft ein beispielgebendes Verhalten gezeigt haben.

Pavel 9.09. 2011 [...]
Dukovany2

Der Staat will neue Atomkraftwerke bauen, der erste Vorschlag aus der Werkstatt des Industrie,-und Wirtschaftsministeriums rechnet damit, dass sich in Zukunft der Anteil des Atomstromes erhöhen wird. Wenn die Tschechische Republik den Konzeptionsplan einhalten würde, würden die Atomkraftwerke in Tschechien in Zukunft 80% des gesamten Stromes erzeugen. Davon informiert die heutige Ausgabe der Zeitung HN.

Pavel 9.09. 2011 [...]
P1230727

Leicht kontaminiertes Wasser ist in der Nacht auf Dienstag im Wasserauffangsystem in der äußeren Schutzhülle von Block 2 des AKW Temelin entdeckt worden. Das berichtete das Umweltministerium in Wien. Das Wasser soll nicht aus dem Primärkreislauf stammen. Laut Ministerium bestand keine Gefahr für das Personal oder die Umwelt. Von 1.00 und 3.00 Uhr sind geschätzte 100 bis 200 Kubikmeter Wasser in das sogenannte Containment ausgelaufen. Als möglicher Grund wurde ein defektes Rückflussventil angenommen. Für eine Reparatur wurde der Reaktor heruntergefahren. [...]

Pavel 7.09. 2011 [...]
P1230721

Im Atomkraftwerk Temelin wurde der zweiten Block außer Betrieb genommen. Innerhalb von neun Tagen werden die Abdichtungen des Dichtungsölsystems des Generators repariert. Laut dem Sprecher des Atomkraftwerkes Marek Svitak handelt es sich um eine präventive Maßnahme, durch die man einer ungeplanten Blockabschaltung zum Beispiel im Winter vorbeugen kann. Die jetzigen Bedingungen im Stromnetz sind für solche kurzfristigen Blockabstellungen geeignet, das der Stromverbrauch jetzt niedriger ist. Ursprünglich wurde es geplant, den zweiten Block erst heute in der Nacht außer Betrieb zu [...]

Pavel 7.09. 2011 [...]
Evropská komise

Europäische Kommission wird die tschechische Energiefirma CEZ wegen des Verdachtes noch ordentlicher überwachen, dass sie der Konkurrenz im Eintritt auf den Energie- Großmarkt wehrt. Die Kommission hat die vorhandene Untersuchung bereits verbreitet. Das behauptet die Zeitung Lidove noviny mit der Berufung auf die Fragebogen, mit denen die EU- Kommissaren feststellen, wie die Situation auch andere Markt – Spieler sehen. Neu und detaillierter wird die Europäische Kommission den Zeitraum zwischen den Jahren 2005 und 2007 untersuchen. CEZ lehnt die Information ab [...]

Pavel 6.09. 2011 [...]
Busehr

Iran schloss am Wochenende das Atomkraftwerk in Busehr ans Netz. Die Anlage mit der geplanten Kapazität von 1.000 MW liefert jetzt 60 MW ins Netz, informierte die iranische Agentur ISNA. Die westliche Gemeinschaft verdächtigt zwar Iran, dass der Ausbau der Atomenergie dem Land zur Entwicklung der Atomwaffe dient. Teheran lehnt jedoch solche Kritik ab. Nebem dem Atomkraftwerk betreibt Iran mehrere Anlagen auf die Uranaufbereitung. Westen kritisiert den Betrieb dieser Anlagen.

Pavel 5.09. 2011 [...]
Dukovany

Martin POKORNY, Moderator: ——————– Betrieb des Atomkraftwerkes Dukovany muss in Zukunft ökonomisch nicht rentabel sein. Im Programm 20 Minuten mit Radiozurnal machte darauf die Vorsitzende des Staatsamtes für Kernsicherheit Dana Drabova aufmerksam. Laut ihr können die internationalen Inspektoren verlangen, dass der Atomreaktor in Dukovany mit einem zusätzlichen Schutzmantel nachgerüstet wird. Dana DRABOVA, Staatsamt für Kernsicherheit: ——————– Wenn es heißen würde: Dukovany wird dritte Schicht des Schutzmantels bekommen, würde der Betreiber ganz sicher gut überlegen, ob es sich auslohnt oder nicht. [...]

Pavel 5.09. 2011 [...]
Isar-Nemecko

Die deutsche Energiereserve für den kommenden Winter wird kein der acht abgestellten Atomkraftwerke schaffen, sondern Kohlekraftwerke, gab die zugehörige Behörde – die Bundesnetzagentur – bekannt. Laut der Agentur hat das Land in den Kohlekraftwerken eine ausreichende Reservekapazität, die beim extremen Strommangel einsetzbar ist. Die Abschaltung aller acht Atomkraftwerke ist also definitiv. Entscheidend für diese Entscheidung war die Position der neuen Landesregierung von Baden – Württemberg (Koalition der Grünen und der SPD), die für den Bedarfsfall erlaubt hat, im Kohlekraftwerk Mannheim [...]

Pavel 2.09. 2011 [...]
Rueckbau KKW Lubmin

Atommoratorium in De

Die Energieversorger bekommen eine späte Entschädigung für eine Hauruckaktion der ...

Dukovany2

Kaineder: „Atomkra

OÖ. Umwelt-Landesrat Stefan Kaineder erteilte der Aussage, Atomkraft sei eine ...

Endlager-Deutschland

Bayern: Sorge um End

Bei der Suche nach einem Endlager für Atommuell im ...

4_Vedeni_VVN

Neue Strombrücke zw

Im Aachener Rathaus ist am Montag symbolisch die erste grenzüberschreitende ...

kontejner_skoda

Deutschland: 200-Lit

Hannover- Im Atommüll-Zwischenlager Leese im Landkreis Nienburg ist ein 200-Liter-Fass ...

sudy

Deutschland: 90 Gebi

90 Gebiete in Deutschland haben nach Auffassung der Bundesgesellschaft ...

jaderne bloky+znak

Emirate nehmen erste

Als erster Staat im arabischen Raum haben die Vereinigten Arabischen ...

nuclear.power_.plant_.dukovany

Österreich: Breite

Die niederösterreichische Landesregierung kritisiert die Entscheidung der tschechischen Regierung bezüglich ...

fukushima

Japans Bischöfe ver

​Das Buch "Abschaffung der Atomkraft: Ein Appell der katholischen Kirche ...

uhlí

Deutschland beschlie

Deutschland wird nach der Atomenergie nun auch aus der Kohlestromgewinnung ...

Evropská komise

Kritik an EU-Kommiss

Die EU-Kommission wurde von den Mitgliedsstaaten beauftragt, die Nachhaltigkeit von ...

Fessenheim-Francie

Frankreich bleibt da

Frankreich produziert weiter 70 Prozent seines Stroms in Atommeilern. Damit ...

Endlager-Deutschland

Luxemburg gegen belg

Die luxemburgische Regierung lehnt belgische Pläne für ein Atommüll-Endlager unweit ...

Temelin_sever5

OÖ fordert UVP für

Das Land OÖ will die von Tschechien geplante Laufzeitverlängerung der ...

chernobyl_pozar_3

Horror ohne Ende: ra

Schlechte Nachrichten aus der Ukraine. Die Ukraine berichtete am Sonntag ...

Fessenheimmm

Frankreich: Atomkraf

Nach jahrelangen Protesten geht das dienstälteste französische Atomkraftwerk vom Netz. ...

ekologie

Deutschlands macht s

Die Internationale Energieagentur lobt den deutschen Klimaschutz. Doch sie fragt ...

demonstrace-traktory

Atomkraftgegner woll

Atomkraftgegner rufen auch in Niedersachsen zum Protest gegen Castortransporte auf. ...

Uloziste

Bohrungen am deutsch

Remlingen - Am Atommülllager Asse bei Wolfenbüttel haben am ...

JE-Evropa

Frankreichs Atomkraf

Der französische Energiegigant EDF untersucht mögliche Fehler bei bestimmten Bauteilen ...

OZE

Bedeutung der Atomkr

Kernkraft wird öfter zur Alternative für den Klimaschutz erklärt. Doch ...

ekologie

Deutschland: Erneuer

Der Anteil der Erneuerbaren an der einspeisten Menge hat im ...

fukushima

Japan erwägt, das r

Acht Jahre nach der Reaktorkatastrophe in Fukushima erwägt der ...

Atomkraftwerke-Japan

Japans Umweltministe

Der neue japanische Umweltminister Shinjiro Koizumi will eine Abkehr seines ...

Dukovany

Alte Atommeiler um

Nachdem der Europäische Gerichtshof (EuGH) die Laufzeitverlängerung für zwei belgische ...

Anschober

Anschober: Gegen unb

Eine „gefährliche Drohung“ der Betreiber des tschechischen Atomkraftwekes Temelín beklagt ...

mapa-ulozist

Geld für Endlagerun

Tschechische Regierung will Gemeinden mit Zahlungen umstimmen / In Niederösterreich ...

Uloziste

Alter Streit um neue

Jahre nach dem Neustart der Suche nach einem deutschen Atommüllendlager ...

Svycarsko-JE Dungenes

Umfrage: Knapp zwei

Zürich - 64 Prozent der Schweizer sprechen sich für eine ...

Dukovany

Panne beim Hochfahre

Nach der Wartung des tschechischen Atomreaktors Dukovany-2 rund eine Autostunde ...

    Tel., Fax: +420 386 350 507
    E-mail: oizp@oizp.cz
    RSS 2.0
    BIU - Bürgerinitiative Umweltschutz
    OIŽP - Občanská iniciativa pro ochranu životního prostředí o.s.
    Nová 12
    370 01 České Budějovice, CZ