logo OIŽP

Občanská iniciativa pro ochranu životního prostředí o.s.

stav temelina 1.blok Prvni blok temelina je v provozu na plny vykon stav temelina 2.blok Druhy blok temelina je v provozu na plny vykon


Chytrá energie

Newsletter-Artikel

Frankreich-Atomkraftwerke

Eine große Debatte in Frankreich rief das Abkommen zwischen den Sozialisten und Grünen über die große Einschränkung der Atomreaktoren im Land aus. Zur gleichen Zeit machte die Kommission für die Kontrolle der Atomkraftwerke auf Beschwerden aufmerksam, die vor allem bei älteren Typ der Anlagen aufgetaucht sind. „Jeder französischer Präsident seit dem Jahr 1958 hielt das Atomprogramm für seine Priorität und ich werde sicherlich nicht derjenige sein, der die Energieautarkie unseres Landes gefährden würde. Für unsere Ökonomik ist das Atomprogramm notwendig,“ [...]

Pavel 21.11. 2011 [...]
jidlo

Ein japanische Moderator behauptete, dass die Menschen keine Angst haben müssen…jetzt stirbt er auf Krebs… Tokio – Er wollte seine Landleute aufmuntern und beruhigen, dass sie keine Angst vor den Nahrungsmitteln haben müssen, die in der Umgebung des Atomkraftwerkes Temelin gezüchtet wurden. Der Fernsehmoderator Norikazu Otsuka (63) konsumierte noch im März vor Augen der Zuschauer in seiner Show die Nahrungsmittel aus Norden Japans. Jetzt stirbt er auf Krebs. Zufall? Otsuka wollte die Kampagne für die Erneuerung des Gebietes unterstützen, das [...]

Pavel 21.11. 2011 [...]
Cernobyl-sarkofag

Eine Gruppe von ca. 50 Ukrainer fing im Osten des Landes mit einem Hungerstreik zum Protest gegen die Verringerung der Sozialleistungen für die Mitglieder der Rettungseinheiten ein, die vor 25 Jahren an der Beseitigung der Folgen der Havarie im Atomkraftwerk Tschernobyl teilgenommen haben. Die Verringerung der Sozialbeiträge ist ein Bestandteil der Reform des Systems der Sozialleistungen und Renten, die das Defizit des Staatshaushaltes erzwungen hat. „Wir verlangen Verhandlungen mit der Regierung,“ betonte einer der Hungerstreikenden. „Die Regierung soll das gegebene [...]

Pavel 18.11. 2011 [...]
radioaktivni znak

Reis aus der japanischen Präfektur Fukushima ist radioaktiv belastet. Am Mittwoch bestätigte es zum ersten Mal seit der Havarie des Atomkraftwerkes Fukushima im März die japanische Regierung in Tokio. „Im Reis aus der Produktion des Farmers aus Onami, des Stadtteils von Fukushima, haben die Messgeräte 630 Bq des radioaktiven Cäsiums pro Kilogramm festgestellt. Die Regierungsgrenzwerte liegen bei 500 Bq pro kg,“ sagte der Regierungssprecher Osamu Fudzimura. Er ergänzte, dass der radioaktive Reis nicht auf den Markt kam, weil die Tests [...]

Pavel 18.11. 2011 [...]
Japonsko

Neue Forschung der Wissenschaftler von den Vereinigten Staaten, Japan und Norwegen stellte fest, dass die Verseuchung des Bodens durch radioaktives Cäsium ist im nordöstlichen Teil Japans größer, als vorausgesetzt wurde. Der Boden ist dadurch für die landwirtschaftliche Produktion nicht sicher. Das ist eine Folge der Havarie im Atomkraftwerk Fukushima im März dieses Jahres. Die neuen Messungen werden aber die ganze Produktion der Lebensmittel nördlich von Tokio beeinflussen.

Pavel 16.11. 2011 [...]
Necas

Im Laufe der Monate August bis November 2011 traf der Premierminister Petr Necas die Generaldirektoren aller drei Firmen, die sich um den Auftrag für den Temelin – Ausbau bewerben. Bei den Gesprächen mit Aris Candris von der Gesellschaft Westignhouse, mit Serger Kirijenko von der Gesellschaft Rosatom und Luc Oursel von der Firma Areva sagte der tschechische Premierminister Necas, dass sich die Tschechische Republik um einen meximal transparenten Verlauf des Auswahlverfahrens bewirbt, je nach einem vorher avisierten Harmonogramm fortgeht und das [...]

Pavel 14.11. 2011 [...]
Kernkraftwerk Fukushima nach Bränden und Explosionen

Der Betreiber des Atomkraftwerkes Fukushima ließ 30 Journalisten ein – Japanischer Minister: die Situation verbessert sich. Vertreter der Medien bekamen am Samstag die Möglichkeit, zum ersten Mal in das Innere des japanischen Atomkraftwerkes Fukushima zu gehen, das im März dieses Jahres durch eine Tsunami – Welle betroffen wurde, die das Kühlsystem der Atomreaktoren beschädigt hat. Die Betreiberfirma Tepco wollte mit diesem Schritt der Welt zeigen, dass die Lösung der Probleme absehbar ist, informierte das Fernsehen NHK. Ca. 30 Journalisten, davon [...]

Pavel 14.11. 2011 [...]
DSCF5682

Mit einer Strafe in der Höhe von 1,5 Millionen Euro (38,3 Millionen Kronen) bestrafte die französische Justiz den Energiekonzern EdF dafür, dass er im Jahre 2006 die internationale ökologische Vereinigung Greenpeace gespäht hat. Das Pariser Gericht hielt für nachgewiesen, dass der Konzern eine Sicherheitsagentur beauftragte, um in den Computer von Yannick Jadot durchzudringen, des Ex-Chefs einer der Greenpeace – Kampagnen und des heutigen Euroabgeordneten. EdF muss außerdem eine halbe Million Euro als Entschädigung für die Computer – Spionage bezahlen. Die [...]

Pavel 14.11. 2011 [...]
Dukovany

Bewohner der Umgebung des Atomkraftwerkes Dukovany können leicht nervös sein. Jeden Augenblick hören sie seltsame Geräusche. Sie können aber in Ruhe bleiben. Es ist nur ein lautes Auslassen des Dampfs. Eine ähnliche Situation, wenn die Sicherungsventile zu hören sind, kann man auch am Wochenende erleben. In der freien Natur sind die Geräusche mehrere Kilometer weit zu hören. Laut der Leitung des Atomkraftwerkes handelt es sich aber um nichts Außerordentliches. Es handelt sich um notwendige Proben. „Gerade jetzt wird der erste [...]

Pavel 14.11. 2011 [...]
radioaktivni znak

Das Staatsamt für Kernsicherheit entdeckte über das Gebiet der Tschechischen Republik Spurenkonzentrationen des radioaktiven Jods. Obwohl die gemessenen Dosen laut den Fachleuten die Menschengesundheit nicht gefährden können, erweckte die Nachricht sofort die Aufmerksamkeit auf der ganzen Welt. Die Internationale Agentur für Atomenergie (IAEA) reihte sie sogar gestern auf ihrer Webseite auf den ersten Platz zu den Aktualitäten vor die Probleme mit der Liquidation der Havarie in Fukushima ein. Der Grund solch einer Aufmerksamkeit? Die Spuren des radioaktiven Jods wurden nämlich [...]

Pavel 14.11. 2011 [...]
Dukovany2

Kaineder: „Atomkra

OÖ. Umwelt-Landesrat Stefan Kaineder erteilte der Aussage, Atomkraft sei eine ...

Endlager-Deutschland

Bayern: Sorge um End

Bei der Suche nach einem Endlager für Atommuell im ...

4_Vedeni_VVN

Neue Strombrücke zw

Im Aachener Rathaus ist am Montag symbolisch die erste grenzüberschreitende ...

kontejner_skoda

Deutschland: 200-Lit

Hannover- Im Atommüll-Zwischenlager Leese im Landkreis Nienburg ist ein 200-Liter-Fass ...

sudy

Deutschland: 90 Gebi

90 Gebiete in Deutschland haben nach Auffassung der Bundesgesellschaft ...

jaderne bloky+znak

Emirate nehmen erste

Als erster Staat im arabischen Raum haben die Vereinigten Arabischen ...

nuclear.power_.plant_.dukovany

Österreich: Breite

Die niederösterreichische Landesregierung kritisiert die Entscheidung der tschechischen Regierung bezüglich ...

fukushima

Japans Bischöfe ver

​Das Buch "Abschaffung der Atomkraft: Ein Appell der katholischen Kirche ...

uhlí

Deutschland beschlie

Deutschland wird nach der Atomenergie nun auch aus der Kohlestromgewinnung ...

Evropská komise

Kritik an EU-Kommiss

Die EU-Kommission wurde von den Mitgliedsstaaten beauftragt, die Nachhaltigkeit von ...

Fessenheim-Francie

Frankreich bleibt da

Frankreich produziert weiter 70 Prozent seines Stroms in Atommeilern. Damit ...

Endlager-Deutschland

Luxemburg gegen belg

Die luxemburgische Regierung lehnt belgische Pläne für ein Atommüll-Endlager unweit ...

Temelin_sever5

OÖ fordert UVP für

Das Land OÖ will die von Tschechien geplante Laufzeitverlängerung der ...

chernobyl_pozar_3

Horror ohne Ende: ra

Schlechte Nachrichten aus der Ukraine. Die Ukraine berichtete am Sonntag ...

Fessenheimmm

Frankreich: Atomkraf

Nach jahrelangen Protesten geht das dienstälteste französische Atomkraftwerk vom Netz. ...

ekologie

Deutschlands macht s

Die Internationale Energieagentur lobt den deutschen Klimaschutz. Doch sie fragt ...

demonstrace-traktory

Atomkraftgegner woll

Atomkraftgegner rufen auch in Niedersachsen zum Protest gegen Castortransporte auf. ...

Uloziste

Bohrungen am deutsch

Remlingen - Am Atommülllager Asse bei Wolfenbüttel haben am ...

JE-Evropa

Frankreichs Atomkraf

Der französische Energiegigant EDF untersucht mögliche Fehler bei bestimmten Bauteilen ...

OZE

Bedeutung der Atomkr

Kernkraft wird öfter zur Alternative für den Klimaschutz erklärt. Doch ...

ekologie

Deutschland: Erneuer

Der Anteil der Erneuerbaren an der einspeisten Menge hat im ...

fukushima

Japan erwägt, das r

Acht Jahre nach der Reaktorkatastrophe in Fukushima erwägt der ...

Atomkraftwerke-Japan

Japans Umweltministe

Der neue japanische Umweltminister Shinjiro Koizumi will eine Abkehr seines ...

Dukovany

Alte Atommeiler um

Nachdem der Europäische Gerichtshof (EuGH) die Laufzeitverlängerung für zwei belgische ...

Anschober

Anschober: Gegen unb

Eine „gefährliche Drohung“ der Betreiber des tschechischen Atomkraftwekes Temelín beklagt ...

mapa-ulozist

Geld für Endlagerun

Tschechische Regierung will Gemeinden mit Zahlungen umstimmen / In Niederösterreich ...

Uloziste

Alter Streit um neue

Jahre nach dem Neustart der Suche nach einem deutschen Atommüllendlager ...

Svycarsko-JE Dungenes

Umfrage: Knapp zwei

Zürich - 64 Prozent der Schweizer sprechen sich für eine ...

Dukovany

Panne beim Hochfahre

Nach der Wartung des tschechischen Atomreaktors Dukovany-2 rund eine Autostunde ...

JE-Evropa

Neustart von belgisc

Der Neustart des belgischen Atommeilers Tihange 2 nahe der deutschen Grenze ...

    Tel., Fax: +420 386 350 507
    E-mail: oizp@oizp.cz
    RSS 2.0
    BIU - Bürgerinitiative Umweltschutz
    OIŽP - Občanská iniciativa pro ochranu životního prostředí o.s.
    Nová 12
    370 01 České Budějovice, CZ