logo OIŽP

Občanská iniciativa pro ochranu životního prostředí o.s.

stav temelina 1.blok 1. blok Temelína pracuje stav temelina 2.blok 2. blok Temelína nepracuje - vymena paliva do poloviny srpna


Chytrá energie

Newsletter-Artikel

cattenom3

Forscher der Carnegie Mellon University Pittsburgh erwarten langfristig einen Atomausstieg der USA. Dieser werde allerdings allein aus Kostengründen erfolgen und nicht, weil die Technologie beispielsweise wie in Deutschland zu viele Gegner habe, schreiben die Forscher in einer Zusammenfassung ihrer Studie im Fachblatt “Proceedings of the National Academy of Sciences“. Die mehr als 50 Atommeiler der Vereinigten Staaten seien alt und teuer im Betrieb. Erhebliche staatliche Investitionen in die Modernisierung der Infrastruktur wären notwendig, um die Nutzung der Atomenergie wieder rentabel [...]

Pavel 10.07. 2018 [...]
Dron Greenpeace

Aktion zeige einmal mehr die “extreme Verwundbarkeit von Gebäuden” Decines-Charpieu bei Lyon – Greenpeace-Aktivisten haben eine Drohne in der Form des Comichelden Superman über das Gelände eines französischen Atomkraftwerks gesteuert. Diese sei gegen das Gebäude eines Abklingbeckens für abgebrannte Brennelemente in der Nähe von Lyon geflogen, teilte die Anti-Atomkraft-Organisation am Dienstag mit. Die symbolische Aktion am Kernkraftwerk Bugey zeige einmal mehr die “extreme Verwundbarkeit von Gebäuden, die mit viel Radioaktivität gefüllt sind”. Der Stromkonzern EDF bestätigte auf Anfrage, dass die [...]

Pavel 10.07. 2018 [...]
Kinder-aus-Tschernobyl-in-Hannover

Rund 500 Jungen und Mädchen aus der Nähe von Tschernobyl verbringen die Ferien in Niedersachsen; jetzt sind die ersten von ihnen in Hannover gelandet. Die Aktion der Kirche gibt es schon zum 28. Mal. Hannover – Ausflüge, Spielen, Baden: Ehepaar Völker hat in den kommenden vier Wochen ein strammes Freizeitprogramm vor sich. Zum elften Mal nehmen die Neustädter in diesem Jahr Kinder aus dem weißrussischen Gebiet Gomel bei sich auf, das in der Nähe des Unglücksreaktors Tschernobyl liegt. „Es macht [...]

Pavel 25.06. 2018 [...]
Endlager-Deutschland

Helsinki – In vielen Ländern wird ein stufenweiser Ausstieg aus der Kernenergie durchgeführt. Ganz anders sieht es in Finnland aus, wo derzeit vier Atomkraftwerke in Betrieb sind und sich ein weiteres im Bau befindet. Finnland ist generell Pro-Atomenergie eingestellt und wird wohl als erstes Land der Welt bald ein Endlager für radioaktive Abfälle besitzen. Das Endlager, das von den beiden finnischen AKW – Betreibern gebaut wird, ist ein wahres Jahrhundertprojekt. Die Grundidee sowie die ersten Pläne für das Endlager stammen [...]

Pavel 25.06. 2018 [...]
energetika

OBERÖSTERREICH/PRAG. Atomabfall. Keiner will ihn, aber er wird weiter produziert. Und das Problem der Entsorgung des radioaktiven Materials wird die Menschheit wohl für immer beschäftigen. Das wurde auf der diesjährigen Nuclear Energy Conference in Prag wieder einmal deutlich gemacht. „Atomkraft hat keine Zukunft, aber hinterlässt viele Hypotheken“, erklärte Landesrat Rudi Anschober bei seiner Eröffnungsrede. Und die Anwesenden Experten gaben ihm Recht. So etwa Jan Haverkampf, Spezia­list für Kernenergiewirtschaft bei Greenpeace. Der Umweltwissenschafter wies in Prag darauf hin, dass es bei [...]

Pavel 17.04. 2018 [...]
Fessenheim-Francie

Im Atomkraftwerk Fessenheim soll ein seit knapp zwei Jahren abgeschalteter Reaktorblock entgegen früherer Planungen erst am Freitag wieder hochgefahren werden. Die Inbetriebnahme von Block 2 sei auf dieses spätere Datum verschoben worden, teilte ein Sprecher des französischen Stromkonzerns EDF am Mittwoch mit. Zu den Gründen machte er keine Angaben. Ursprünglich war geplant gewesen, dass der Reaktorblock am späten Dienstagabend den Betrieb wieder aufnimmt. Auf einer Seite des Übertragungsnetzbetreibers RTE war dann auch am Dienstabend zu lesen, dass der Ausfall des Reaktors [...]

Pavel 5.04. 2018 [...]
Paks

LUXEMBURG. Vor zwei Wochen brachte Österreich seine Klage gegen den Ausbau des ungarischen Atomkraftwerks Paks beim Gericht der Europäischen Union (EUG) ein. Es gibt bereits erste Unterstützer der österreichischen Position: Luxemburg unterstützt die Klage. Die luxemburgische Umweltministerin Carole Dieschbourg unterstrich die Notwendigkeit, die “Renaissance der Atomenergie verhindern zu wollen”. Daher nehme Luxemburg “aktiv als Streithelfer” Österreichs im Fall Paks teil. “Wir werden auch noch weitere Aktionen auf europäischer Ebene setzen”, sagte die österreichische Ressortchefin Elisabeth Köstinger (VP) gestern vor Beginn [...]

Pavel 14.03. 2018 [...]
radioaktive-fasser

Hanau  – Die Stadt Hanau wehrt sich gegen die Lagerung von weiterem Atommüll und geht nach einer Gerichtsniederlage in die nächste Instanz. Gegen das jüngste Urteil des Verwaltungsgerichts Frankfurt werde Berufung eingelegt, teilte Oberbürgermeister Claus Kaminsky (SPD) am Montag mit. Zuvor hatte der Magistrat einen entsprechenden Beschluss gefasst. «Im Zweifelsfall gehen wir wieder bis vor das Bundesverwaltungsgericht. Wir wollen kein Atommüll-Lager auf Hanauer Stadtgebiet», bekräftigte Kaminsky. Das Verwaltungsgericht Frankfurt hatte geurteilt, dass dem Unternehmen Nuclear Cargo Service (NCS) die beantragte [...]

Pavel 14.03. 2018 [...]
Rudi

Ein Ausstieg aus der Atomenergie ist für Europa machbar und bringt langfristig Vorteile. Das besagt eine vom Land OÖ in Auftrag gegebene Studie. Für einen Atom-Ausstieg will Rudi Anschober (Grüne) auch eine internationale Kampagne starten. Ein Ausstieg aus der Atomkraft ist laut Umweltlandesrat Rudi Anschober (Grüne) dringend nötig, denn mehr als die Hälfte der verbliebenen AKW in Europa seien an die Grenze ihrer Lebens-Erwartung gekommen. 124 Atomkraftwerke sind innerhalb der EU noch in Betrieb, mehr als jedes zweite ist bereits [...]

Pavel 28.02. 2018 [...]
jaderne palivo2

Brunsbüttel/Kiel (dpa/lno) – 13 defekte Brennstäbe aus dem Reaktorbetrieb des abgeschalteten Atomkraftwerks Brunsbüttel sind jetzt in einem Forschungsinstitut in Schweden eingetroffen. Das teilte das Energieministerium in Kiel am Mittwoch mit. Der Stromkonzern Vattenfall will die Brennstäbe in einer kerntechnischen Forschungsanlage in Studsvik südlich von Stockholm untersuchen lassen. Sie wurden in den vergangenen drei Wochen mit drei Lkw-Transporten über Dänemark nach Schweden gebracht. Die Betreibergesellschaft erwarte Erkenntnisse für die Anforderungen an die Zwischenlagerung von Defektstäben, teilte das Ministerium mit. Diese Erkenntnisse [...]

Pavel 28.02. 2018 [...]
jaderne bloky+znak

Emirate nehmen erste

Als erster Staat im arabischen Raum haben die Vereinigten Arabischen ...

nuclear.power_.plant_.dukovany

Österreich: Breite

Die niederösterreichische Landesregierung kritisiert die Entscheidung der tschechischen Regierung bezüglich ...

fukushima

Japans Bischöfe ver

​Das Buch "Abschaffung der Atomkraft: Ein Appell der katholischen Kirche ...

uhlí

Deutschland beschlie

Deutschland wird nach der Atomenergie nun auch aus der Kohlestromgewinnung ...

Evropská komise

Kritik an EU-Kommiss

Die EU-Kommission wurde von den Mitgliedsstaaten beauftragt, die Nachhaltigkeit von ...

Fessenheim-Francie

Frankreich bleibt da

Frankreich produziert weiter 70 Prozent seines Stroms in Atommeilern. Damit ...

Endlager-Deutschland

Luxemburg gegen belg

Die luxemburgische Regierung lehnt belgische Pläne für ein Atommüll-Endlager unweit ...

Temelin_sever5

OÖ fordert UVP für

Das Land OÖ will die von Tschechien geplante Laufzeitverlängerung der ...

chernobyl_pozar_3

Horror ohne Ende: ra

Schlechte Nachrichten aus der Ukraine. Die Ukraine berichtete am Sonntag ...

Fessenheimmm

Frankreich: Atomkraf

Nach jahrelangen Protesten geht das dienstälteste französische Atomkraftwerk vom Netz. ...

ekologie

Deutschlands macht s

Die Internationale Energieagentur lobt den deutschen Klimaschutz. Doch sie fragt ...

demonstrace-traktory

Atomkraftgegner woll

Atomkraftgegner rufen auch in Niedersachsen zum Protest gegen Castortransporte auf. ...

Uloziste

Bohrungen am deutsch

Remlingen - Am Atommülllager Asse bei Wolfenbüttel haben am ...

JE-Evropa

Frankreichs Atomkraf

Der französische Energiegigant EDF untersucht mögliche Fehler bei bestimmten Bauteilen ...

OZE

Bedeutung der Atomkr

Kernkraft wird öfter zur Alternative für den Klimaschutz erklärt. Doch ...

ekologie

Deutschland: Erneuer

Der Anteil der Erneuerbaren an der einspeisten Menge hat im ...

fukushima

Japan erwägt, das r

Acht Jahre nach der Reaktorkatastrophe in Fukushima erwägt der ...

Atomkraftwerke-Japan

Japans Umweltministe

Der neue japanische Umweltminister Shinjiro Koizumi will eine Abkehr seines ...

Dukovany

Alte Atommeiler um

Nachdem der Europäische Gerichtshof (EuGH) die Laufzeitverlängerung für zwei belgische ...

Anschober

Anschober: Gegen unb

Eine „gefährliche Drohung“ der Betreiber des tschechischen Atomkraftwekes Temelín beklagt ...

mapa-ulozist

Geld für Endlagerun

Tschechische Regierung will Gemeinden mit Zahlungen umstimmen / In Niederösterreich ...

Uloziste

Alter Streit um neue

Jahre nach dem Neustart der Suche nach einem deutschen Atommüllendlager ...

Svycarsko-JE Dungenes

Umfrage: Knapp zwei

Zürich - 64 Prozent der Schweizer sprechen sich für eine ...

Dukovany

Panne beim Hochfahre

Nach der Wartung des tschechischen Atomreaktors Dukovany-2 rund eine Autostunde ...

JE-Evropa

Neustart von belgisc

Der Neustart des belgischen Atommeilers Tihange 2 nahe der deutschen Grenze ...

Phillipsburg

Deutschland: Kernkr

Nach einem Schaden am Notstromaggregat ist Block 2 des Atomkraftwerks ...

Brokdorf

Deutschland: Atomkra

Das Atomkraftwerk Brokdorf ist vom Netz, allerdings nur für vier ...

KKW BEZNAU, KKB, ATOMKRAFTWERK BEZNAU, REAKTOR, ATOMSTROM, ATOMKRAFT, ATOMKRAFTWERK, KERNKRAFT, KERNKRAFTWERK, KKW, AKW, ATOMENERGIE, REAKTORBLOCK 1, REAKTORGEBAEUDE 1, BEZNAU 1,

Schweiz: AKW Beznau

ATOMENERGIE ⋅ Das Atomkraftwerk Beznau I in Döttingen AG darf ...

Uloziste

Lukas Mandl (ÖVP):

EU-Abgeordneter Mandl tritt mit der Bezirks-ÖVP gegen Endlager bei der ...

Uloziste

Deutschland: Endlage

Die Grünen-Atomexpertin Sylvia Kotting-Uhl sieht Deutschland bei der Suche nach ...

    Tel., Fax: +420 386 350 507
    E-mail: oizp@oizp.cz
    RSS 2.0
    BIU - Bürgerinitiative Umweltschutz
    OIŽP - Občanská iniciativa pro ochranu životního prostředí o.s.
    Nová 12
    370 01 České Budějovice, CZ