logo OIŽP

Občanská iniciativa pro ochranu životního prostředí o.s.

stav temelina 1.blok Prvni blok Temelina pracuje na plny vykon stav temelina 2.blok Druhy blok Temelina pracuje na plny vykon


Petice Chytrá energie

Novinky ze zahraničí

Cernobyl

Über eine halbe Milliarde Euro fehlen für die längerfristige Sicherung des Katastrophenkraftwerks. Die G7-Staaten suchen nach einer Lösung. Die Bundesregierung will möglichst rasch eine 615 Millionen Euro große Finanzierungslücke für den Sarkophag des zerstörten Atomkraftwerks Tschernobyl schließen. Deutschland hat derzeit die G7-Präsidentschaft inne. „Es ist eine Frage der Glaubwürdigkeit der G7-Staaten, die Atomruine von Tschernobyl dauerhaft in einem Sarkophag von der Umwelt abzuschirmen“, betonte Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD). In dieser Woche hatte in Bonn die G7-Gruppe für Nuklearfragen getagt. Durch vertragliche [...]

Pavel 19.11. 2014 [...]
Asse-sklad

Neue Berechnungen zeigen, dass der Bund in den kommenden Jahren weit mehr Atommüll entsorgen muss als erwartet. Die Suche nach einem passenden Lager für “heißen” Atommüll geht weiter. MünchenDeutschland wird in den nächsten Jahrzehnten voraussichtlich deutlich mehr Atommüll entsorgen müssen als bislang angenommen. Allein die Menge des schwach- und mittelradioaktiven Abfalls, für den bei Salzgitter derzeit das Endlager Schacht Konrad errichtet wird, könnte sich verdoppeln, berichtet die „Süddeutsche Zeitung“ unter Berufung auf einen Entwurf des „nationalen Entsorgungsplans“, den die Bundesregierung [...]

Pavel 18.11. 2014 [...]
Stom Atomkraft

Seit dem 11. Oktober 2014 überschreiten nun alle vier Reaktoren des AKW Kola in Russland ihre projektierte Betriebsdauer. Am Freitag, den 10. Oktober ging die Laufzeit des 4. Blocks zu Ende. Das “Kola Environmental Center” hält eine Laufzeitverlängerung der Reaktoren über die geplante Projektperiode hinaus für ein zusätzliches Risiko, für das keine Notwendigkeit besteht. Mehr dazu: http://www.nuclear-heritage.net/index.php/Lifetime_extension_of_Kola_NPP_4th_reactor:_an_unnecessary_risk

Pavel 13.11. 2014 [...]
Reaktor+znak

Die Bohrarbeiten durch Worley Parsons Ltd. im Kontext komplexer Standort- und Umweltuntersuchungen in den Dünen von Lubiatowo, einem der AKW-Kandidaten in Wejherowo, Pommern, wurden dank lokalen Widerstands in den letzten Wochen und Monaten erfolgreich verzögert. Es bestehen gewisse Chancen, dass das Konsortium die Deadline zum Abschluss des UVP-Berichts im Januar 2015 verpassen wird. Dieser soll planmäßig kurz danach im öffentlichen Beteiligungsverfahren bereitgestellt werden, vielleicht im Frühjahr 2015. Die sogenannte Umwelt-Entscheidung wird für Ende 2016 erwartet, während die endgültige Standortentscheidung derzeit [...]

Pavel 13.11. 2014 [...]
Asse-sklad

Außenministerium muss alle Möglichkeiten nutzen, um Atommüll-Endlager in Grenznähe zu verhindern Wien (OTS/SK) – Auf der Tagesordnung des heutigen Umweltausschusses im Parlament stand unter anderem ein Antrag betreffend die Errichtung eines Atommüll-Endlagers in der Tschechischen Republik. “Es ist erfreulich, dass sich alle Parteien im Parlament gegen die Errichtung eines Atommüll-Endlagers in Grenznähe ausgesprochen haben und das Außenministerium auffordern, alle Möglichkeiten zu nutzen, um einen Bau zu verhindern”, so SPÖ-Umweltsprecher Hanner Weninger. Hintergrund für den gemeinsamen Beschluss ist der Plan der [...]

Pavel 13.11. 2014 [...]
penize atom

Die EU-Kommission hat der britischen Regierung umstrittene Subventionen für Atomstrom genehmigt. Die staatliche Unterstützung für den Bau und den Betrieb von zwei Reaktoren im Atomkraftwerk Hinkley Point C in Südwestengland entspreche den europäischen Regeln, teilte die EU-Behörde am Mittwoch nach einer Prüfung des Falls mit. Großbritannien habe auf Druck der EU- Kommission die geplante Hilfe – eine staatliche Garantie für die Finanzierung und eine stabile Vergütung für den Preis – reduziert, so dass der Steuerzahler entlastet und der Wettbewerb gewahrt [...]

Pavel 10.10. 2014 [...]
Gorleben

Weil bei einer Begehung feuchte Stellen festgestellt wurden, wird bis auf Weiteres kein schwach- oder mittelradioaktiver Müll mehr in Gorleben eingelagert. In das Atommüll-Zwischenlager Gorleben werden wegen entdeckter Feuchtstellen bis auf weiteres keine schwach- und mittelradioaktiven Abfälle mehr eingelagert. Darauf hätten sich die Betreiber-Gesellschaft GNS und Umweltminister Stefan Wenzel (Grüne) am Donnerstag verständigt, teilte das Ministerium in Hannover mit. Wenzel hatte zuvor die Anlage besichtigt. Bei einer Begehung seien feuchte Stellen auf dem Hallenboden und Farbabplatzungen an einigen Gussbehältern festgestellt [...]

Pavel 10.10. 2014 [...]
Kaliningrad

Ein Gericht im russischen Kaliningrad hat am Montag die Umweltgruppe Ecodefense zu einer Geldstrafe von 6200 Euro verurteilt. Der Richterspruch war vergangene Woche zwei Mal verschoben worden, da die Verteidigung bemängelte, je 300 Seiten an Dokumenten aus d In seinem Urteil schloss sich das Gericht dem Kläger an: Das russische Justizministerium hatte der Umweltgruppe vorgeworfen, die Bestimmungen eines 2012 verabschiedeten Gesetzes verletzt zu haben. Dieses schreibt allen Nichtregierungsorganisationen, die sich politisch betätigen und Geld aus dem Ausland erhalten, zwingend vor, [...]

Pavel 8.10. 2014 [...]
Reaktor+znak

Kabinett beschließt Errichtung des sechsten Reaktors. Grüne verlassen aus Protest die Regierung. Zwei Drittel der Bevölkerung gegen Deal mit Moskau. Finnland setzt weiter auf Atomenergie. Die Regierung in Helsinki gab am Donnerstag grünes Licht für den Bau eines neuen AKW. Der sechste Reaktor des Landes – vier sind im Betrieb, einer im Bau – soll im nordwestfinnischen Pyhäjoki gebaut werden. Und es wird ein russisches Atomkraftwerk sein. Nicht nur der Bauauftrag soll an eine Tochter der russischen „Rosatom“ gehen, dieser [...]

Pavel 2.10. 2014 [...]
Rudi

Vor einer drohenden Wiederbelebung der Atomkraft in Europa warnt der oberösterreichische Umweltlandesrat Rudi Anschober (Grüne). Die EU-Kommission stehe davor, eine Milliardenförderung für ein neues Atomkraftwerk in Großbritannien zu genehmigen. Seit Montag stellen sich die Kandidaten für die neue EU-Kommission den Fragen der Europabgeordneten. Ab November soll diese Kommission ihr Amt antreten. Doch davor droht noch eine weichenstellende Entscheidung der alten, scheidenden EU-Kommission in Sachen Atomkraft, warnt Umweltlandesrat Rudi Anschober (Grüne). Kommende Woche könnte im Rat eine Entscheidung über eine Förderung [...]

Pavel 2.10. 2014 [...]
Dukovany

Alte Atommeiler um

Nachdem der Europäische Gerichtshof (EuGH) die Laufzeitverlängerung für zwei belgische ...

Anschober

Anschober: Gegen unb

Eine „gefährliche Drohung“ der Betreiber des tschechischen Atomkraftwekes Temelín beklagt ...

mapa-ulozist

Geld für Endlagerun

Tschechische Regierung will Gemeinden mit Zahlungen umstimmen / In Niederösterreich ...

Uloziste

Alter Streit um neue

Jahre nach dem Neustart der Suche nach einem deutschen Atommüllendlager ...

Svycarsko-JE Dungenes

Umfrage: Knapp zwei

Zürich - 64 Prozent der Schweizer sprechen sich für eine ...

Dukovany

Panne beim Hochfahre

Nach der Wartung des tschechischen Atomreaktors Dukovany-2 rund eine Autostunde ...

JE-Evropa

Neustart von belgisc

Der Neustart des belgischen Atommeilers Tihange 2 nahe der deutschen Grenze ...

Phillipsburg

Deutschland: Kernkr

Nach einem Schaden am Notstromaggregat ist Block 2 des Atomkraftwerks ...

Brokdorf

Deutschland: Atomkra

Das Atomkraftwerk Brokdorf ist vom Netz, allerdings nur für vier ...

KKW BEZNAU, KKB, ATOMKRAFTWERK BEZNAU, REAKTOR, ATOMSTROM, ATOMKRAFT, ATOMKRAFTWERK, KERNKRAFT, KERNKRAFTWERK, KKW, AKW, ATOMENERGIE, REAKTORBLOCK 1, REAKTORGEBAEUDE 1, BEZNAU 1,

Schweiz: AKW Beznau

ATOMENERGIE ⋅ Das Atomkraftwerk Beznau I in Döttingen AG darf ...

Uloziste

Lukas Mandl (ÖVP):

EU-Abgeordneter Mandl tritt mit der Bezirks-ÖVP gegen Endlager bei der ...

Uloziste

Deutschland: Endlage

Die Grünen-Atomexpertin Sylvia Kotting-Uhl sieht Deutschland bei der Suche nach ...

Uloziste

Niederöerreichische

Die tschechische Regierung ist nach wie vor auf der Suche ...

Dukovany

Ausbau der Atomkraft

Beim geplanten Ausbau der Atomkraft will sich der tschechische Staat ...

index

Fotos der Ausstellun

DÜSSELDORF In der Ausstellung „Fukushima – eine notwendige Erinnerung“ in ...

Gundremmingen

Atomkraft in Deutsch

Mit politisch erzwungenen Abschieden von Energie-Technologien hat Deutschland mittlerweile Erfahrung. ...

VB-reaktory

Anti-Atom-Politik in

2019 wird ein Entscheidungsjahr für die Anti-Atompolitik im Bezug auf ...

Gundremmingen

Radioaktiver Müll f

Abfall aus dem Atomkraftwerk Gundremmingen könnte im Kreis Neu-Ulm verbrannt ...

VB-reaktory

Hitachi legt Atomkra

Der japanische Konzern zieht seine Pläne zurück, da durch das ...

Asse-sklad2

Bundesamt weist Krit

Zwischen Umweltschützern und einer Bundesbehörde gibt es Streit um die ...

index

Deutschland: Wer ein

Die Suche nach einem Endlager für die Rückstände der deutschen ...

pozar-radioaktivita

Brand in südkoreani

In einem Forschungszentrum für nukleare Energie in Südkorea ist am ...

demonstrace-traktory

Anti-Atom-Treck zieh

Hunderte Menschen haben mit einem Anti-Atom-Treck gegen Atomenergie und Atommüll ...

Jaderny transport do JE Temelín

Proteste in Deutschl

Der umstrittene Atomtransport von Lingen in die Schweiz, der laut ...

15_09_14_12_20_je_temelin

Südafrika stoppt Pl

Südafrika will bis auf Weiteres keine russischen Atomkraftwerke kaufen. Russlands ...

Rudi

Oberösterreich gege

Oberösterreich  - Der Landesrat Rudi Anschober ruft zu Direktverhandlungen mit ...

Schweiz-AKWs

Kantonsschule: Schü

Für seine selbstständige längerfristige Arbeit wagte sich Kantonsschüler Max Slongo ...

Isar-Nemecko

Atomkraftwerke müss

Einige Kraftwerke reduzieren ihre Leistung, weil die Temperatur in den ...

jaderne bloky+znak

Ausbau der Atomkraft

Nicht nur in der Tschechischen Republik verzögern sich die Vorbereitungen ...

Fessenheim-Francie

Probleme beim franz

Die Inbetriebnahme des französischen Atommeilers Flamanville verzögert sich wegen Baumängeln. ...

    Tel., Fax: +420 386 350 507
    E-mail: oizp@oizp.cz
    RSS 2.0
    BIU - Bürgerinitiative Umweltschutz
    OIŽP - Občanská iniciativa pro ochranu životního prostředí o.s.
    Nová 12
    370 01 České Budějovice, CZ