logo OIŽP

Občanská iniciativa pro ochranu životního prostředí o.s.

stav temelina 1.blok Prvni blok Temelina pracuje na plny vykon stav temelina 2.blok Druhy blok Temelina pracuje na plny vykon


Petice Chytrá energie

Novinky ze zahraničí

spanien-atomkraftwerke

In dieser Woche erlebte die spanische Atomindustrie Rückschläge. Unter anderem wurde der Bau eines Atommülllagers von der EU-Kommission gestoppt Es ist eine schlechte Woche für Spaniens Atomindustrie. Am Dienstag stoppte Brüssel vorerst den Bau eines Atommüllzwischenlagers im südspanischen Almaraz, und am Mittwoch stimmte die Energiekommission des spanischen Parlaments gegen die Wiederinbetriebnahme des ältesten Reaktors des Landes unweit der nordspanischen Stadt Burgos. Beide Entscheidungen sind ein herber Rückschlag für den Plan der AKW-Betreiber, die Laufzeit der sechs spanischen Atomkraftwerke von bisher [...]

Pavel 23.02. 2017 [...]
Mühleberg-Schweiz

Bevor das seit Monaten stillstehende Atomkraftwerk Leibstadt AG wieder angefahren wird, soll Klarheit herrschen über die Ursache der Korrosionsschäden an der Anlage. Das fordern über ein Dutzend Schweizer und deutsche Organisationen. Die Gruppe, zu der die SP Schweiz, die Grúnen Schweiz und Greenpeace gehören, wandte sich am Samstag mit einem den Medien zugestellten Schreiben an den Bundesrat und an die Aufsichtsbehörde ENSI. Die Rostschäden an den Brennstäben würden von den AKW-Betreibern und den politischen Instanzen zwar ernst genommen, schreiben sie. [...]

Pavel 17.02. 2017 [...]
Schweiz-AKWs

Das AKW Leibstadt kann nicht wie geplant am Mittwoch wieder anfahren. Man habe die europäische Strombörse informiert und den Termin auf Freitag verschoben. Grund für die Verschiebung ist, dass die Atomaufsichtsbehörde Ensi die Bewilligung noch nicht erteilt hat. Die Behörde hatte schon bei früherer Gelegenheit klargemacht, dass sie sich durch die Planung der AKW-Betreiber nicht unter Druck setzen lasse. Entsprechend kann Giacomuzzi auch weitere Verzögerungen nicht ausschliessen. Um den neuen Plan einhalten zu können, nämlich in der Nacht auf Samstag [...]

Pavel 17.02. 2017 [...]
radioaktive-fasser

Die Suche nach einem Endlager für Atommüll gestaltet sich als schwierig. Bürgervertreter fordern zumindest eine Sache: Ein generelles Exportverbot. Bisher fehle das im entsprechenden Gesetz zur Endlager-Suche. Berlin – Im Gesetz zur Suche nach einem Atom-Endlager sollte nach Ansicht von Bürgervertretern ein generelles Exportverbot für hoch radioaktiven Abfall festgeschrieben werden. Dies fehle bisher im Vorschlag der Bundesregierung, kritisierte Klaus Brunsmeier vom Nationalen Begleitgremium, das einen breiten Konsens für die Auswahl eines Endlager-Standorts schaffen soll, am Freitag in Berlin. Die Aufnahme [...]

Pavel 17.02. 2017 [...]
Mühleberg-Schweiz

Die grün-schwarze Landesregierung will den Druck auf die Schweiz weiter hochhalten, damit der Nachbarstaat doch schneller als geplant aus der Atomenergie aussteigt. Ungeachtet des Referendums im November 2016, in dem sich die Mehrheit der Schweizer gegen ein zeitnahes Ende der Kernenergie ausgesprochen haben, setze sich „Baden-Württemberg politisch für ein rasches Abschalten der in Grenznähe liegenden Atomkraftwerke Beznau, Leibstadt und Gösgen ein“. Dies steht in einer Kabinettsvorlage der grün-schwarzen Landesregierung, die der „Heilbronner Stimme“ und dem „Mannheimer Morgen“ (Dienstag) vorliegt. In [...]

Pavel 8.02. 2017 [...]
Schweiz-AKWs

Wiederinbetriebnahme von AKW im schweizerischen Leibstadt wäre „verantwortungslos“ Ins Rollen brachte das Ganze eine Aussage von Andreas Pfeiffer als Direktor des Werks. „Wir gehen davon aus, dass wir den Reaktor Mitte Februar wieder am Netz haben werden“, erklärte Pfeiffer im Schweizer TV und verwies darauf, dass die Leistung des Reaktors um zehn Prozent reduziert werde, um „die Sicherheitsmargen weiter zu erhöhen“. Die Ursachenforschung für die wiederholten Kühlungsversagen würde „bei laufendem Betrieb weiter durchgeführt“, versicherte der Werksleiter des 1984 errichteten Atommeilers. [...]

Pavel 8.02. 2017 [...]
Neckarwestheim

Der stillgelegte Block 1 des Atomkraftwerks Neckarwestheim (Kreis Heilbronn) darf nun schrittweise abgebaut werden. Das Umweltministerium erteilte der EnBW dafür die erste entsprechende Genehmigung, wie Minister Franz Untersteller (Grüne) am Freitag in Stuttgart mitteilte. GKN 1 sei der erste Reaktor im Südwesten, der im Zuge des 2011 beschlossenen Atomausstiegs zurückgebaut werden könne. „Wir kommen der grünen Wiese an bisherigen Kraftwerksstandorten näher.“ Die Arbeiten starten im März. Der Abbau der Anlage wird insgesamt zwischen zehn und 15 Jahren dauern. Der Energiekonzern EnBW [...]

Pavel 8.02. 2017 [...]
Solarni panely

Investoren aus Deutschland und China wollen in Tschernobyl Solaranlagen bauen. Die Regierung in Kiew sucht händeringend nach Firmen, die in das kontaminierte Gebiet investieren wollen. Chinesen und Deutsche gehören zu den Dutzenden von Investoren, die ein Interesse daran haben, den durch das Atom-Unglück von Tschernobyl ukrainischen Boden in einen großen Solarpark zu verwandeln. Dreizehn internationale Investoren gehören zu den 39 Gruppen, die die Ukraine um Erlaubnis bitten, etwa zwei Gigawatt an Solarpaneelen in der radioaktiven Ausgrenzungszone um das abgebaute Kernkraftwerk [...]

Pavel 2.02. 2017 [...]
Tihange-Belgie

Tschernobyl liegt 30 Jahre zurück, aber die Angst ist geblieben. Jetzt will die Bundesregierung mögliche Auswirkungen eines Unfalls im belgischen Atomkraftwerk Tihange 2 für die grenznahe Region in Deutschland untersuchen lassen. Man habe die belgische Atomaufsicht gebeten, Daten für das umstrittene AKW zur Verfügung zu stellen, heißt es in einer Antwort auf eine parlamentarische Anfrage der Grünen-Bundestagsfraktion. Auf Grundlage dieser Daten solle dann das Bundesamt für Strahlenschutz eigene Berechnungen durchführen. Dabei gehe es um die Frage, ob die Planungen für [...]

Pavel 2.02. 2017 [...]
Mapa_Cesium_137_po_Cernobylu

Die Caesiumbelastung nach dem Reaktorunfall in Tschernobyl 1986 hat sich in Kärnten halbiert, das zeigen die jüngsten Messungen des Landes. Die Ergebnisse werden in Kürze via Internet abrufbar sein. Laut Umweltreferent sei es „nicht so schlimm wie befürchtet“. Im April 1986 kam es im ukrainischen Kernkraftwerk Tschernobyl zur Kernschmelze. Eine radioaktive Wolke verbreitete sich in ganz Europa. Die sowjetische Regierung verzögerte die Information, Messstationen außerhalb der Sowjetunion schlugen Alarm. Die Menschen wurden aufgefordert, in ihren Häusern zu bleiben, Gemüse, Obst, [...]

Pavel 2.02. 2017 [...]
Dukovany

Alte Atommeiler um

Nachdem der Europäische Gerichtshof (EuGH) die Laufzeitverlängerung für zwei belgische ...

Anschober

Anschober: Gegen unb

Eine „gefährliche Drohung“ der Betreiber des tschechischen Atomkraftwekes Temelín beklagt ...

mapa-ulozist

Geld für Endlagerun

Tschechische Regierung will Gemeinden mit Zahlungen umstimmen / In Niederösterreich ...

Uloziste

Alter Streit um neue

Jahre nach dem Neustart der Suche nach einem deutschen Atommüllendlager ...

Svycarsko-JE Dungenes

Umfrage: Knapp zwei

Zürich - 64 Prozent der Schweizer sprechen sich für eine ...

Dukovany

Panne beim Hochfahre

Nach der Wartung des tschechischen Atomreaktors Dukovany-2 rund eine Autostunde ...

JE-Evropa

Neustart von belgisc

Der Neustart des belgischen Atommeilers Tihange 2 nahe der deutschen Grenze ...

Phillipsburg

Deutschland: Kernkr

Nach einem Schaden am Notstromaggregat ist Block 2 des Atomkraftwerks ...

Brokdorf

Deutschland: Atomkra

Das Atomkraftwerk Brokdorf ist vom Netz, allerdings nur für vier ...

KKW BEZNAU, KKB, ATOMKRAFTWERK BEZNAU, REAKTOR, ATOMSTROM, ATOMKRAFT, ATOMKRAFTWERK, KERNKRAFT, KERNKRAFTWERK, KKW, AKW, ATOMENERGIE, REAKTORBLOCK 1, REAKTORGEBAEUDE 1, BEZNAU 1,

Schweiz: AKW Beznau

ATOMENERGIE ⋅ Das Atomkraftwerk Beznau I in Döttingen AG darf ...

Uloziste

Lukas Mandl (ÖVP):

EU-Abgeordneter Mandl tritt mit der Bezirks-ÖVP gegen Endlager bei der ...

Uloziste

Deutschland: Endlage

Die Grünen-Atomexpertin Sylvia Kotting-Uhl sieht Deutschland bei der Suche nach ...

Uloziste

Niederöerreichische

Die tschechische Regierung ist nach wie vor auf der Suche ...

Dukovany

Ausbau der Atomkraft

Beim geplanten Ausbau der Atomkraft will sich der tschechische Staat ...

index

Fotos der Ausstellun

DÜSSELDORF In der Ausstellung „Fukushima – eine notwendige Erinnerung“ in ...

Gundremmingen

Atomkraft in Deutsch

Mit politisch erzwungenen Abschieden von Energie-Technologien hat Deutschland mittlerweile Erfahrung. ...

VB-reaktory

Anti-Atom-Politik in

2019 wird ein Entscheidungsjahr für die Anti-Atompolitik im Bezug auf ...

Gundremmingen

Radioaktiver Müll f

Abfall aus dem Atomkraftwerk Gundremmingen könnte im Kreis Neu-Ulm verbrannt ...

VB-reaktory

Hitachi legt Atomkra

Der japanische Konzern zieht seine Pläne zurück, da durch das ...

Asse-sklad2

Bundesamt weist Krit

Zwischen Umweltschützern und einer Bundesbehörde gibt es Streit um die ...

index

Deutschland: Wer ein

Die Suche nach einem Endlager für die Rückstände der deutschen ...

pozar-radioaktivita

Brand in südkoreani

In einem Forschungszentrum für nukleare Energie in Südkorea ist am ...

demonstrace-traktory

Anti-Atom-Treck zieh

Hunderte Menschen haben mit einem Anti-Atom-Treck gegen Atomenergie und Atommüll ...

Jaderny transport do JE Temelín

Proteste in Deutschl

Der umstrittene Atomtransport von Lingen in die Schweiz, der laut ...

15_09_14_12_20_je_temelin

Südafrika stoppt Pl

Südafrika will bis auf Weiteres keine russischen Atomkraftwerke kaufen. Russlands ...

Rudi

Oberösterreich gege

Oberösterreich  - Der Landesrat Rudi Anschober ruft zu Direktverhandlungen mit ...

Schweiz-AKWs

Kantonsschule: Schü

Für seine selbstständige längerfristige Arbeit wagte sich Kantonsschüler Max Slongo ...

Isar-Nemecko

Atomkraftwerke müss

Einige Kraftwerke reduzieren ihre Leistung, weil die Temperatur in den ...

jaderne bloky+znak

Ausbau der Atomkraft

Nicht nur in der Tschechischen Republik verzögern sich die Vorbereitungen ...

Fessenheim-Francie

Probleme beim franz

Die Inbetriebnahme des französischen Atommeilers Flamanville verzögert sich wegen Baumängeln. ...

    Tel., Fax: +420 386 350 507
    E-mail: oizp@oizp.cz
    RSS 2.0
    BIU - Bürgerinitiative Umweltschutz
    OIŽP - Občanská iniciativa pro ochranu životního prostředí o.s.
    Nová 12
    370 01 České Budějovice, CZ