logo OIŽP

Občanská iniciativa pro ochranu životního prostředí o.s.

stav temelina 1.blok 1. blok Temelína pracuje stav temelina 2.blok 2. blok Temelína nepracuje - vymena paliva do poloviny srpna


Chytrá energie

AKW Temelin

Temelin a silnice

PRAG. Das rücksichtslose russische Vorgehen in der Ukraine löste in der neuen tschechischen Koalitionsregierung eine heftige Kontroverse aus. Verteidigungsminister Martin Stropnicky (ANO) betonte, er könne sich “schwer vorstellen”, dass sich russische Unternehmen am Ausbau des AKW Temelin beteiligen könnten. Russland habe auf “flagrante Weise” das Völkerrecht verletzt und sich aus der Gemeinschaft der “berechenbaren demokratischen Staaten” ausgeklinkt. Jiri Dienstbier, der sozialdemokratische Menschenrechtsminister, legte gestern nach: “Ein Land, das militärische Aggression in der Außenpolitik anwendet, ist ein Sicherheitsrisiko für die Tschechische [...]

Pavel 14.03. 2014 [...]
penize atom

Die neue Mitte-Links-Regierung in Tschechien tritt bei den Ausbauplänen für das umstrittene Atomkraftwerk Temelin überraschend auf die Bremse. Die Koalition sei nicht bereit, Preisgarantien für Atomstrom zu finanzieren, sagte der sozialdemokratische Ministerpräsident Bohuslav Sobotka am Donnerstag im Abgeordnetenhaus in Prag. Dies würde bedeuten, Haushalte und Unternehmen über Jahrzehnte „dramatisch“ zu belasten. Der teilstaatliche Atomkonzern CEZ hatte einen garantierten Abnahmepreis gefordert, um die Milliardenkosten der Erweiterung um zwei Reaktoren abzusichern. Umweltschützer laufen gegen das AKW seit langem Sturm. Es liegt rund [...]

Pavel 20.02. 2014 [...]
temelin_noc

Das Atomkraftwerk Temelin fing mit der Errichtung einer weiteren Reservespeisung für den Fall eines Zusammenbruchs des Stromübertragungsnetzes, der oft als Blackout bezeichnet wird. Wie der Zeitung Pravo der Sprecher des Atomkraftwerkes Temelin Marek Svitak gesagt hat, zwei neue Dieselgeneratorstationen werden noch im Herbst dieses Jahres voll funktionstüchtig sein, womit das AKW Temelin mit der Erfüllung der Maßnahmen fortsetzt, die aufgrund der Stress – Tests der Europäischen Union angenommen wurden. „Vor ein paar Tagen fing die Erdarbeit an. Ende Mai werden [...]

Pavel 17.02. 2014 [...]
Reaktor+znak

Die tschechische Regierung muss bei den Verhandlungen in der Europäischen Union versuchen, die Auswirkungen der vorgeschlagenen Energieziele auf die tschechische Ökonomik zu mildern. Es geht vor allem um das Vorhaben, dass bis zum Jahr 2030 die erneuerbaren Energieträger in der EU 27% des Stromverbrauchs decken. Beim Zofin – Forum über die Energiewirtschaft sagte es der Industrieminister Jan Mladek. „Mit dem Hauptziel, also die CO2 – Emissionen um 40% im Vergleich mit dem Jahr 1990 zu reduzieren, haben wir ein Problem,“ [...]

Pavel 12.02. 2014 [...]
Temelin_sever5

Am Freitag um 23.00 Uhr wurde der Turbosatz des zweiten Blockes des Atomkraftwerkes Temelin vom Netz genommen. Der Grund dafür ist die Reparatur des Elektroerwärmers des Volumenkompensators. Die Arbeiten an der Reparatur sind für 12 Tage geplant. Der Volumenkompensator gleicht die Volumen,-und Druckveränderungen im primären Kreislauf aus.

Pavel 10.02. 2014 [...]
Temelin_krtenov2

Heute um 23.00 Uhr wird der zweite Block des Atomkraftwerkes Temelin aufhören, den Strom zu produzieren. Die Ursache ist Defekt der Einrichtung, die auf die Prozesse im primären Kreislauf des zweiten Atomblockes wirkt. In den nächsten fast zwei Wochen wird dort der Eletroerwärmer des Volumenkompensators repariert werden. Die meiste Zeit wird nicht die eigene Reparatur der Einrichtung nehmen, sondern die Reaktorkühlung. „Jede Abschaltung und Abstellung des Atomkraftwerkes außerhalb der regelmäßigen Jahresblockabstellung ist eine Komplikation. Vor allem im kalten Windzeitraum, die [...]

Pavel 7.02. 2014 [...]
Fennovoima

Das AKW-Projekt Fennovoima sieht sich mit großen Problemen konfrontiert, da sich weitere 15 Anteilseigner zurückgezogen haben – einige vollständig, andere teilweise. Die große Überraschung für alle bestand jedoch darin, dass darunter einige große Industriekonzerne waren. Derzeit befinden sich nur 50,28% der Anteile in finnischer Hand – der Rest steht zum Verkauf. Nach dem Rückzug von E.On hat Fennovoima den Reaktorhersteller gewechselt: Rosatom bietet nun einen 1.200-MW-Reaktor an, der im Vergleich zur ursprünglichen Planung (1.600 MW) um 25% kleiner dimensioniert ist. [...]

Pavel 5.02. 2014 [...]
Tisková zpráva OIŽP

Sehr geehrter Herr Premierminister Sobotka, es freut mich, dass Sie die Entschlossenheit der vorherigen Regierung überwerten, neue Atomblöcke in Temelin zu errichten. Die Firma CEZ hatte vor ein paar Jahren keine große Lust, neue Atomblöcke zu bauen. Das Auswahlverfahren wurde erst nach einem starken Druck der Regierung des Ex – Premierministers Necas gestartet, die über den künftigen Bau der Atomreaktoren noch vor dem Ablauf ihrer Wahlperiode entscheiden wollte. Wenn es nicht zum Rücktritt der Regierung gekommen wäre, hätte sie vielleicht [...]

Pavel 3.02. 2014 [...]
Ceska-pozice_titul

Der Ausgangspunkt ist auch für die Tschechische Republik die Prediktion des strukturieren Verbrauches der Brennstoffe und Energien. Erst davon kann man die Struktur, den Typ und die Zuteilung der Quellen formulieren. Der Energieexperte Vratislav Ludvik hat zum Thema der Energiezukunft Europas, also auch der tschechischen Energiezukunft, bereits geschrieben. Laut ihm ist aber repetitio mater studiorum est und außerdem sieht es so aus, dass seine vorherige Schlussfolgerung über den niedrigeren Energieverbrauch stärkt. Entwickelte Mitgliedstaaten der Europäischen Union, zu denen wir uns [...]

Pavel 14.01. 2014 [...]
energetika

Atomenergie ist teuerste und gefährlichste Technologie Anlässlich der Strategischen Umweltverträglichkeitsprüfung für die tschechische Energiestrategie, die gestern begonnen hat, warnt Greenpeace vor einem Ausbau der Atomkraft in Tschechien und fordert die österreichischen VertreterInnen in Brüssel auf, entschieden gegen die Pläne der tschechischen Regierung vorzugehen. Obwohl Atomenergie laut Finanzanalysten als unwirtschaftlich gelte, will das Nachbarland Österreichs laut Aussagen des stellvertretenden Industrieministers Pavel Solc den Anteil an Atomkraft weiter ausbauen. “Die Pläne der Tschechischen Regierung sind halsbrecherisch gefährlich und machen ökonmisch keinen Sinn. [...]

Pavel 13.11. 2013 [...]
Fessenheim-Francie

Frankreich bleibt da

Frankreich produziert weiter 70 Prozent seines Stroms in Atommeilern. Damit ...

Endlager-Deutschland

Luxemburg gegen belg

Die luxemburgische Regierung lehnt belgische Pläne für ein Atommüll-Endlager unweit ...

Temelin_sever5

OÖ fordert UVP für

Das Land OÖ will die von Tschechien geplante Laufzeitverlängerung der ...

chernobyl_pozar_3

Horror ohne Ende: ra

Schlechte Nachrichten aus der Ukraine. Die Ukraine berichtete am Sonntag ...

Fessenheimmm

Frankreich: Atomkraf

Nach jahrelangen Protesten geht das dienstälteste französische Atomkraftwerk vom Netz. ...

ekologie

Deutschlands macht s

Die Internationale Energieagentur lobt den deutschen Klimaschutz. Doch sie fragt ...

demonstrace-traktory

Atomkraftgegner woll

Atomkraftgegner rufen auch in Niedersachsen zum Protest gegen Castortransporte auf. ...

Uloziste

Bohrungen am deutsch

Remlingen - Am Atommülllager Asse bei Wolfenbüttel haben am ...

JE-Evropa

Frankreichs Atomkraf

Der französische Energiegigant EDF untersucht mögliche Fehler bei bestimmten Bauteilen ...

OZE

Bedeutung der Atomkr

Kernkraft wird öfter zur Alternative für den Klimaschutz erklärt. Doch ...

ekologie

Deutschland: Erneuer

Der Anteil der Erneuerbaren an der einspeisten Menge hat im ...

fukushima

Japan erwägt, das r

Acht Jahre nach der Reaktorkatastrophe in Fukushima erwägt der ...

Atomkraftwerke-Japan

Japans Umweltministe

Der neue japanische Umweltminister Shinjiro Koizumi will eine Abkehr seines ...

Dukovany

Alte Atommeiler um

Nachdem der Europäische Gerichtshof (EuGH) die Laufzeitverlängerung für zwei belgische ...

Anschober

Anschober: Gegen unb

Eine „gefährliche Drohung“ der Betreiber des tschechischen Atomkraftwekes Temelín beklagt ...

mapa-ulozist

Geld für Endlagerun

Tschechische Regierung will Gemeinden mit Zahlungen umstimmen / In Niederösterreich ...

Uloziste

Alter Streit um neue

Jahre nach dem Neustart der Suche nach einem deutschen Atommüllendlager ...

Svycarsko-JE Dungenes

Umfrage: Knapp zwei

Zürich - 64 Prozent der Schweizer sprechen sich für eine ...

Dukovany

Panne beim Hochfahre

Nach der Wartung des tschechischen Atomreaktors Dukovany-2 rund eine Autostunde ...

JE-Evropa

Neustart von belgisc

Der Neustart des belgischen Atommeilers Tihange 2 nahe der deutschen Grenze ...

Phillipsburg

Deutschland: Kernkr

Nach einem Schaden am Notstromaggregat ist Block 2 des Atomkraftwerks ...

Brokdorf

Deutschland: Atomkra

Das Atomkraftwerk Brokdorf ist vom Netz, allerdings nur für vier ...

KKW BEZNAU, KKB, ATOMKRAFTWERK BEZNAU, REAKTOR, ATOMSTROM, ATOMKRAFT, ATOMKRAFTWERK, KERNKRAFT, KERNKRAFTWERK, KKW, AKW, ATOMENERGIE, REAKTORBLOCK 1, REAKTORGEBAEUDE 1, BEZNAU 1,

Schweiz: AKW Beznau

ATOMENERGIE ⋅ Das Atomkraftwerk Beznau I in Döttingen AG darf ...

Uloziste

Lukas Mandl (ÖVP):

EU-Abgeordneter Mandl tritt mit der Bezirks-ÖVP gegen Endlager bei der ...

Uloziste

Deutschland: Endlage

Die Grünen-Atomexpertin Sylvia Kotting-Uhl sieht Deutschland bei der Suche nach ...

Uloziste

Niederöerreichische

Die tschechische Regierung ist nach wie vor auf der Suche ...

Dukovany

Ausbau der Atomkraft

Beim geplanten Ausbau der Atomkraft will sich der tschechische Staat ...

index

Fotos der Ausstellun

DÜSSELDORF In der Ausstellung „Fukushima – eine notwendige Erinnerung“ in ...

Gundremmingen

Atomkraft in Deutsch

Mit politisch erzwungenen Abschieden von Energie-Technologien hat Deutschland mittlerweile Erfahrung. ...

VB-reaktory

Anti-Atom-Politik in

2019 wird ein Entscheidungsjahr für die Anti-Atompolitik im Bezug auf ...

    Tel., Fax: +420 386 350 507
    E-mail: oizp@oizp.cz
    RSS 2.0
    BIU - Bürgerinitiative Umweltschutz
    OIŽP - Občanská iniciativa pro ochranu životního prostředí o.s.
    Nová 12
    370 01 České Budějovice, CZ